Wagenau zwischen Siegsdorf und Inzell

Auffahrunfall auf der B306 fordert zwei Schwerverletzte und 18.000 Euro Schaden

Unfall auf der B306 bei Wagenau
+
Unfall auf der B306 bei Wagenau

Wagenau - Am Vormittag des 30 September kam es zu einem Auffahrunfall auf der B306 zwischen Siegsdorf und Inzell bei Wagenau. Die Straße wurde zwischenzeitlich geperrt, ist aber mittlerweile wieder frei befahrbar.

Update, 14.39 Uhr - Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunstein


Am Mittwoch, den 30. September gegen 09:40 Uhr, fuhr eine 28-Jährige aus Feichten an der Alz mit ihrem VW Polo auf der B306 von Inzell kommend in Richtung Siegsdorf. Vor ihr fuhr ein Fiat Panda, den ein 76-jähriger Inzeller lenkte. Auf Höhe Inzeller Straße 7 wollte der Inzeller nach rechts in den sich dort befindlichen Obst- und Gemüsemarkt abbiegen.

Die hinter ihm fahrende 28-jährige Fahrzeuglenkerin konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und schob den Fiat circa 10 Meter in den rechts neben der Fahrbahn befindlichen Graben.


Die Fahrzeuglenkerin des VW Polo wie auch der Fahrer des Fiat Panda und dessen 76-jährige Beifahrerin wurden hierbei schwer verletzt und ins Krankenhaus verbracht.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden 18.000 Euro.  

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Update, 14.16 Uhr - Bilder von der Unfallstelle

Am Mittwoch wurden gegen 9.50 Uhr die Feuerwehren Inzell und Hammer, das BRK mit zwei Rettungswagen, einem Notarzt und dem Einsatzleiter Rettungsdienst, der Rettungshubschrauber Christoph14 und die Polizei zu einem Unfall auf die B306 gerufen. Nach ersten Informationen von der Polizei soll es auf Höhe Oberwagenau zu einem Auffahrunfall gekommen sein.

Bergungsarbeiten auf der B306 - Zwei Autos in Graben nach Auffahrunfall

Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger
Unfall auf der B306 bei Wagenau
Unfall auf der B306 bei Wagenau © FDL/Lamminger

Dabei landeten zwei Autos in einem Graben. Drei Personen wurden leicht bis mittelschwer verletzt und vom Rettungsdienst in das Klinikum Traunstein gebracht. Die Straße wurde von der Feuerwehr für über eine Stunde komplett gesperrt. Im Anschluss wurde der Verkehr wechselweise an der Unfallstelle vorbeigeleitet, bis der Abschleppdienst mit der Bergung fertig war.

Update, 12.31 Uhr - B306 nach Auffahrunfall wieder frei befahrbar

Wie die Polizeiinpektion Traunstein gegenüber chiemgau24.de bestätigte, kam es durch einen Auffahrunfall zu der Sperrung der B306 bei dem zwei Autos im Graben zum Stehen kamen. Der Unfall geschah gegen 9.40 Uhr und die Straße wurde um 11.15 wieder freigegeben.

Erstmeldung:

Ersten Informationen zufolge fuhr ein Auto am Mittwochvormittag aus bislang nicht bekannten Gründen einem Fiat auf. Die beiden gerieten im weiteren Verlauf in den Graben neben der B306. Über den genauen Hergang des Auffahrunfalls sind derzeit keine Details bekannt.

Es befinden sich die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Freiwilligen Feuerwehr Hammer im Einsatz. Die Straße wurde für die Bergung der Fahrzeuge vorübergehend gesperrt.

mda

Kommentare