Feuerwehrübung: Unfall mit Schwerverletzten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Siegsdorf - Mehrere eingeklemmte Personen und kaputte Autos: Dieses Szenario bot sich vier Feuerwehren am Montag in der Heutauer Straße.

Am Montag kam es gegen 19.30 Uhr auf der Heutauer Straße zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehereren eingeklemmten Personen. Dies war die Übungsalarmierung für die vier Siegsdorfer Ortswehren (Siegsdorf, Hammer, Eisenärzt und Vogling), die unter der Beobachtung des Kreisbrandinspektors Land 2, Georg König, ihr Können bei der halbjährlichen Gemeinschaftsübung zeigten.

Unfallübung der vier Feuerwehren

Nachdem die ausrichtende Feuerwehr Vogling die Einsatzleitung übernahm, rückten bereits sehr bald die anderen Feuerwehren an, um die Unfallopfer zu retten oder sich im Bereitstellungsraum am Molpertinger Skilift zu sammeln und dort auf weitere Befehle zu warten.

Da in diesem Szenario angenommen wurde, dass das Rote Kreuz zum Unfallzeitpunkt keine RTWs zur Unterstützung senden konnte, musste von den wartenden Einheiten ein Helikopterlandeplatz eingerichtet werden. Nachdem diese Aufgabe dann auch erfüllt war, alle Opfer aus den Autos befreit und betreut wurden, verlautete über Funk das Übungsende. Alles in allem kann man von einer zufriedenstellenden Übung für die 4 Wehren sprechen, die gezeigt haben, dass sie durchaus für den Ernstfall gewappnet sind.

Quelle: aktivnews

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser