Stadtwerke Traunreut starten durch

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Stadtbaumeister Thomas Gätzschmann, Technischer Werkleiter der Traunreuter Stadtwerke Franz Hagenauer, Bürgermeister Franz Parzinger, Architekt Mag. Martin Jobst, Chef der Baufirma Johann Schuhegger, Kaufmännischer Werkleiter der Traunreuter Stadtwerke Wilhelm Helmdach (v.l.n.r.)

Traunreut - Mit dem Spatenstich für den Neubau eines Betriebs- und Bürogebäudes der Traunreuter Stadtwerke auf einem eigenen Grundstück geht ein lange gehegter Wunsch der Stadtwerke Traunreut in Erfüllung.

Bereits im Jahr 2001 wurden die ersten Überlegungen für einen Neubau angestrengt, um die auf mehrere Gebäude und Grundstücke verteilten Einrichtungen zusammenzufassen und somit den Betriebsablauf zu optimieren. Hauptteile des entstehenden Neubaues sind das Betriebsgebäude und sieben Garagen auf einer Grundfläche von 900 Quadratmetern. Der umbaute Raum beträgt 4800 Kubikmeter mit Bruttokosten von 2,1 Millionen Euro.

Das dreigeschossige Bürogebäude (UG, EG und OG) hat eine Grundfläche von 320 Quadratmetern. Der umbaute Raum beträgt 3700 Kubikmeter. Das gesamte Grundstück umfasst 3190 Quadratmeter. Die Bruttobaukosten liegen bei 2,9 Millionen Euro. Bürgermeister Franz Parzinger betonte, dass mit dem Neubau der Stadtwerke die Qualität der Wasserversorgung, Abwasserentsorgung und der Fernwärmeversorgung nochmal verbessert wird. Er wünschte allen beteiligten Planern und Firmen einen komplikationslosen und unfallfreien Bauverlauf.

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser