Stefan Dettl rockt die Schule

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Begeistert holten sich die Schülerinnen der Maria-Ward-Mädchenrealschule ein Autogramm von Stefan Dettl und seinen Bandkollegen ab.

Traunstein - Es war sozusagen ein Heimspiel für den Rockstar: Der gebürtige Traunsteiner Musiker lies gestern die Herzen der Mädchen in der Realschule höher schlagen.

Lesen sie dazu auch:

Fast fühlte man sich etwas an die großen Teeniestars im Stil von Take That erinnert, als die Schülerinnen dem Musiker mit seiner perfekt spielenden Band kreischend zujubelten. Oder auf die vielen Dialoge "ansprangen", die Dettl immer wieder während und zwischen den Liedern mit den Teenagern führte.

Hauptattraktion waren Bierdeckel, die von Dettl und seiner Band zu Autogrammkarten umfunktioniert und geduldig an die jungen "Trophäenjägerinnen" verteilt wurden. Auch ein Schnappschuss mit der Handy-Camera oder dem Fotoapparat - am liebsten mit dem unkomplizierten Frontmann der Band - standen hoch im Kurs und zieren spätestens seit heute Nachmittag die eine oder andere Facebook-Seite.

Natürlich durften die Hits des Grassauer Musikers nicht fehlen, der mit der Gruppe "La Brass Banda" bekannt wurde und sein vielbeachtetes Solodebüt beim "Chiemsee Rocks" im vergangenen Jahr ablieferte: Das allerseits bekannte "Rockstar" war genauso dabei wie "Berg" und wurden - ganz so, wie es sich Musiker wünschen - begeistert bejubelt und auf Aufforderung Dettls hin mit verschiedenen Bewegungen unterstützt.

Im zweiten Konzert ging es bei den älteren Klassen dann mit ähnlich guter Stimmung weiter. Auch hier waren die Autogrammkarten wieder der große Renner. Dettl und seine Band zeigten wieder die zuvor gezeigte Publikumsnähe und überließen einer Schülerin bei einem Lied das Schlagzeug. Zuvor "musste" auch schon Musiklehrer Rupert Schmidhuber, der Dettl unter anderem über persönliche und musikalische Kontakte nach Sparz gebracht hatte, bei einem Stück an der Trompete mit einsteigen.

Dettl zeigte sich über das gemischte Schüler-Lehrer-Publikum begeistert: "Das war heute eine ganz schöne Abwechslung. Wir haben schon öfters in Schulen Konzerte gegeben. Das hier war aber ganz besonders." Von den Schülerinnen gab es nur positive Stimmen: "Ich bin begeistert. Ich habe die Musik vorher nicht gekannt, aber sie gefällt mir", sagte Ricarda aus der 9. Klasse. Ihre Klassenkmmeradin Nina hatte schon zwei Konzerte der Band besucht. "Klar kenn ich 'Rockstar und 'Berg. Das ist gute Musik." Andere Schülerinnen hatten sofort die Idee, ein ähnliches Konzert baldmöglichst wieder auszurichten.

Freuen dürfen sich auch einige bedürftige Familien in der Stadt Traunstein, die von der Schule aus dem Eintrittsgeld unterstützt werden. Die Band verzichtete für diesen guten Zweck auf die Gage.

Chiemgau Zeitung

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser