2. Burgfest im Schloss Stein

Heiße Shows beim Burgfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die spektakuläre Feuershow im vergangenen Jahr.

Stein an der Traun - Tore auf für das zweite Burgfest im Schloss Stein: Vom 13. bis 15. Juni gehört Europas längste Höhlenburg wieder den Rittern, den Gauklern und den Burgfräulein.

Sie alle werden dann wieder in Scharen herbeiströmen und das gesamte untere Schlossareal bevölkern. Ecken und Nischen der weitläufigen Anlage erwachen zum Leben von Anno dazumal, zum Beispiel durch die zahlreichen lagernden Rittergruppen aus der näheren und weiteren Umgebung. Sie zeigen alte längst vergessene Handwerkstechniken, Kampf - und Jagdfertigkeiten oder altertümlich Spiele, laden ein zum Ausprobieren und Mitmachen.

Wer im echten Leben nicht mehr zum Frisör gekommen ist, dem stutzt der Bader das Haar, wer keinen Sitzplatz mehr ergattern konnte, der kann sich in der Holzwerkstatt Hocker oder Bankerl bauen. Für ein paar Silberlinge gibt es schönes Geschmeide, Lederwaren und allerlei sonstigen Tand auf dem mittelalterlichen Markt zu erwerben.

Bilder vom Burgfest 2013

Burgfest in Stein: Umzug Teil 1

Burgfest in Stein: Umzug Teil 2

Zu leckrer Speiß und dem legendären Bier der Schlossbrauerei Stein werden die Gäste von hochkarätigen Künstlern aus der Mittelalterszene unterhalten: Gauklerkönig, Original und Unikum Jolandolo vom Birkenschwamm bringt auch den spaßresistentesten Zweifler zum Lachen. Magicus Solvius der Zauberkünstler versetzt Groß und Klein in Staunen und Raunen. Adictum jonglieren zu Trommler Nicos mitreißenden Rhythmen gegen die Schwerkraft an. Dazwischen immer wieder Mediva als Augenschmaus mit ihren ästhetischen und farbenfrohen Tänzen. Und schon mancher Gast durfte zu den Gesängen von Bardenurgestein Peter von der Herrenwiese die Brettlesrätschen schlagen.

Der Höhepunkt des Festes werden heuer die spektakulären Konzerte der angesagtesten Bands der Mittelalterszene in Europa sein. Magische Klänge, mystische Melodien und nordische Rhythmen kommen von Poeta Magica den unangefochtenen Matadoren der nordischen Klänge. Unübertroffen Stimme und Sangeskunst der schwedischen Frontsängerin Saga Björling. Gute Laune garantieren die Streuner, heißgeliebte Szenestars mit ihren mitreißenden Rauf - und Saufliedern ebenso wie das Trio Nachtwindheim: sympathisch, sächsisch, gut. In ihren witzigen Liedern verbirgt sich manch tiefere Botschaft. Am Samstag wird dann kein Fuß mehr still stehen – geschweige denn kein Mensch mehr sitzen! Wenn alle tanzen und jubeln zu den brachialen Klängen der Formatio CORVUS CORAX die seit Jahrzehnten den Mittelalter-Sound der Neuzeit geprägt hat, wie kaum eine andere Band.

Wer sich ein wenig zurückziehen möchte, ist zu einem Gang durch Heinzens finstere Höhlenburg geladen. Der Verein der Freunde der Burg Stein e.V. bietet an diesem Wochenende vergünstigte Führungen durch die Höhlenburg an. Besonders Kinder lieben die Entdeckungstour durch die unterirdischen Gänge, wartet doch hinter jeder Biegung ein neues Abenteuer.

Feuershow und Rundgang 2013

Spektakuläre Feuershow auf dem Burg-Fest

Ein Rundgang auf dem Burgfest

Aber auch draußen auf dem Festgelände gibt es überall Spannendes zu erleben: An allen Ecken und Enden finden anspruchsvolle Darbietungen von Gauklern und Musikern statt. Selbst gefordert sind die Kinder beim Ringelstechen, Bogenschießen, Filzen, in der Holzwerkstatt, und vielem mehr. Drache Marmurak freut sich über Besuch - möglicherweise sind auch wieder ein paar seiner Jungen geschlüpft. Beim Kistler gibt es täglich Puppentheater und den Holzwurmcircus zu sehen und die Hautmalerin verschönert alle, die es wollen. Und dann natürlich die Ritterkämpfe. Dafür konnten auch dieses Jahr wieder die tschechischen Stuntprofis "BURDÝŘI" gewonnen werden, die in Heinz vom Steins Namen schon zahlreiche Kämpfe ausgefochten haben. Neu dazugekommen ist das Duo Historia Perita: Kampf mischt sich bei ihren Auftritten nahtlos mit Krampf, das gefällt besonders den kleinen Besuchern.

Wer bis in die Dunkelheit verweilt kann unter dem Sternenhimmel noch eine atemberaubende Feuershow erleben, vor allem am Freitag den 13., denn dann ist Nacht des Feuers. Fast alle Künstler und Musiker zeigen dann gemeinsam ihre High "Lights": zu Livemusik fliegen glühende Fackeln in hohem Bogen, Flammensäulen werden gen Himmel gespuckt, brennende Bilder in die Luft getanzt - absolut sehenswert.

Pressemitteilung ritter-fest.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser