Siegsdorfer Floriansjünger beziehen ihr neues Feuerwehrgerätehaus

Strahlende Gesichter bei Feuerwehr

+
Das neue Gerätehaus der Siegsdorfer Feuerwehr: Einweihung ist im April.

Siegsdorf - Allen Grund mit dem schönen Herbsttag um die Wette zu strahlen hatten die Mitglieder der Feuerwehr Siegsdorf am Wochenende:

Nach eineinhalb Jahren Notquartier im gemeindlichen Bauhof konnten sie endlich ihr neues Domizil am alten Standort in der Ortsmitte beziehen.

Nachdem bereits in den Tagen zuvor viele Helfer fleißig beim Umräumen angepackt hatten, zogen jetzt - angeführt von der Blaskapelle Vogling-Siegsdorf - über 40 aktive Feuerwehrleute, die Feuerwehrjugend und die fünf Einsatzfahrzeuge durch das Dorf zum neuen Gerätehaus.

"Auch Dank eurer vielen Ideen und eures unermüdlichen Arbeits-Einsatzes ist das neue Haus ein funktionelles aber auch schönes Einsatz- und Übungszentrum geworden", lobte Dritter Bürgermeister Martin Maier die Feuerwehr und wünschte viel Glück und unfallfreies Arbeiten im neuen Heim.

Kommandant Manfred Steiner freute sich mit der ganzen Truppe über den lange herbeigesehnten Tag und lobte seine gesamte Mannschaft und den Feuerwehrverein für das verständnisvolle Arbeiten im Notquartier ebenso wie für den umfangreichen Arbeitsaufwand beim Innenausbau des neuen Hauses. Ein besonderes Lob gab es für Dieter Steinbacher, "der sich in vorbildlicher Weise bei den Maler- und Fliesenarbeiten sowie in der Bauorganisation eingebracht" hatte. Die "gute Seele" während der Bauzeit sei Hans Steiner gewesen, der über viele Monate den Schließdienst für den Bau übernommen hatte, und immer wieder bei dringenden Arbeiten oder organisatorischen Terminen eingesprungen sei. Anhaltender Applaus der gesamten Mannschaft honorierte die Arbeit der beiden ehemaligen Kommandanten und begleitete auch das Lob an die Ehefrau des Kommandanten, die für monatelange "Entbehrungen" von ihrem Mann einen Blumenstrauß überreicht bekam.

Bei Kaffee und Kuchen von den Feuerwehrfrauen und einer kräftigen Brotzeit feierte die Siegsdorfer Wehr ausgiebig ihren Einzug in das neue Haus. Die offizielle Einweihung, verbunden mit einem "Tag der offenen Tür" und einem gemütlichen Fest ist für den 15. April 2012 geplant. Bis dahin werden auch die letzten "Baustellen" erledigt und die "Kinderkrankheiten" des neuen Heimes ausgemerzt sein, hieß es.

fk/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser