30 Feuerwehrkräfte im Einsatz

Brand in Kfz-Werkstatt in Surberg: Mann verletzt - 40.000 Euro Schaden

+
Das Auto geriet bei Schweißarbeiten in Flammen. 

Surberg - Schweißarbeiten an einem Auto gerieten am Dienstag, dem 21. April, außer Kontrolle und führten zu einem Einsatz der Feuerwehr. 

Update, 14.55 Uhr: Pressemeldung der Polizei


Am 21. April gegen 10.55 Uhr ereignete sich ein Brand in einer Werkstatt in Surberg. Bei durchgeführten Schweißarbeiten an einem Auto geriet der Fußraum des Fahrzeuges in Brand. Das Feuer breitete sich rasch in der Holzhütte, sowie dem darüber befindlichen Zwischenboden zwischen Dach und Werkstatt aus. Der Geschädigte konnte sich rechtzeitig ins Freie begeben. 

Der Brand wurde durch die Freiwilligen Feuerwehren aus Traunstein und Surberg, welche mit insgesamt 30 Einsatzkräften vor Ort waren, gelöscht. Zudem war das BRK Traunstein mit 5 Einsatzkräften am Brandort. Da sich in der Werkstatt Altöl befand, wurde eine Mitarbeiterin des Wasserwirtschaftsamtes zur Begutachtung hinzugezogen. 


Eine Grundwassergefahr besteht aufgrund des betonierten Bodens der Werkstatt nicht. Der Besitzer der Werkstatt wurde bei dem Brand leicht verletzt und in das Krankenhaus nach Traunstein verbracht. Die Schadenshöhe wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt.

Erstmeldung:

Am Dienstag wurde gegen 10.40 Uhr ein Brand in Surberg gemeldet. Als die Feuerwehren Surberg und Traunstein am Einsatzort eintrafen, brannte ein PKW in einer Garage. Schnell hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle, so dass Schlimmeres verhindert werden konnte. Mit schwerem Atemschutz mussten die Einsatzkräfte in der Garage das Auto und auch im Dachboden der Garage das Feuer löschen. 

Surberg: Auto gerät in Garage in Brand - Feuerwehr im Einsatz

Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger
Der Brand konnte rasch gelöscht werden. © FDL/Lamminger

Laut der Polizei Traunstein hat ein alter Mann an dem Auto in der Garage

Schweißarbeiten

durchgeführt. Dabei soll der Boden des Fahrzeugs zu brennen begonnen haben und schließlich auch die Garage. Wie der Einsatzleiter des Rettungsdienstes mitteilte, wurde der Mann auf Verdacht einer leichten Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Traunstein gebracht. Ein zweiter Rettungswagen wurde zur Absicherung der Einsatzkräfte nachgefordert.

(FDL/Lamminger)

Kommentare