In Surberg

Heiße Party: Jagdhütte geht in Flammen auf

+
In den frühen Morgenstunden kam es aus bislang noch unbekannten Gründen in einer kleinen Hütte in Surberg zu einem Vollbrand.

Surberg - Am Sonntag, den 26. November brannte in den frühen Morgenstunden eine Jagdhütte im Gemeindegebiet Surberg vollständig nieder. Die Ermittlungen zur Brandursache führt die Kriminalpolizei Traunstein.

UPDATE, 12.35 Uhr: Pressemeldung der Polizei

In der Hütte wurde im Lauf des Abends eine Party gefeiert. Dabei wurde auch der vorhandene Holzofen angeheizt. Beim Nachlegen von Holz kam es nach Angaben der Partygäste zu starker Rauchentwicklung und anschließender Brandausbreitung. Der Kriminaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizei Traunstein übernahm die Ermittlungen zur Brandursache. Derzeit ist eine technische Ursache wahrscheinlich. Nach momentanem Kenntnisstand dürfte eine vorsätzliche Brandlegung ausgeschlossen werden.

Die FFW Surberg und Traunstein waren mit insgesamt sechs Fahrzeugen im Löscheinsatz. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Pressmeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Erstmeldung:

In der Nacht auf Sonntag kam es aus bislang noch unbekannten Gründen in einer kleinen Hütte zu einem Vollbrand. Zu Beginn des Brandes befanden sich noch Personen in dem Gebäude, die schließlich das Feuer selbst nicht unter Kontrolle bringen konnten und die Feuerwehr alarmieren mussten.

Bilder: Jagdhütte brennt aus

Zunächst wurde die Feuerwehr Surberg alarmiert. Wegen der größeren Entfernung zum nächsten Hydranten musste eine mehrere hundert Meter lange Schlauchleitung aufgebaut werden. Kurz nach der ersten Alarmierung musste noch die Feuerwehr Traunstein zur Unterstützung angefordert werden. Im weiteren Verlauf wurden auch die FFWen Wonneberg und Neukirchen zu der Einsatzstelle nachalarmiert. Personen wurden laut angaben der Polizei nicht verletzt. Die Polizei Traunstein nahm den Brand auf.

FDL/AKI

Zurück zur Übersicht: Surberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser