Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bauarbeiten bei Traunstein

Hightech-Brücke über B304 wohl erst im Sommer 2019 fertig

+
Die Fußgängerbrücke wird direkt an der Knappenfeldstraße beginnen. Der Fußweg wurde rückgebaut. Die Brücke ist in Stahlkonstruktion auf Betonpfeilern geplant

Traunstein/ Surberg - Im Frühjahr begann der Bau der Fußgängerbrücke bei Hallbruck. Doch nun wird sich die Fertigstellung wohl um ein halbes Jahr verzögern.

Sie wird 72 Meter lang und sogar beheizbar sein. Die Rede ist von der neuen Fußgängerbrücke über die Bundesstraße 304. Bei einer Baufirma sei es zu Verzögerungen gekommen, erklärt Florian Paukner, der zuständige Abteilungsleiter am Staatlichen Bauamt Traunstein gegenüber dem Traunsteiner Tagblatt.

Grundsätzlich sei man mit den Arbeiten gut vorangekommen. Was allerdings noch fehle, sei der "Überbau mit Ausstattung, also die Stahlkonstruktion der Brücke". Hier sei von Seiten einer Baufirma nicht alles reibungslos abgelaufen, sodass die Bauarbeiten über die Wintermonate auch aufgrund der Temperaturen ruhen müssen, erklärt Paukner. 

Es gebe aber auch eine positive Nachricht. Da man den Bypass von Süden kommend am Kreisverkehr vorbei in Richtung Teisendorf über den Winter für die Baustelle nicht gebrauche, soll dieser noch vor Weihnachten vorübergehend für den Verkehr wieder freigegeben werden. 

Kommentare