50.000 Euro Schaden nach Mülltonnenbrand

Traunreut - Wenn da der Täter erwischt wird, gibt es richtig Ärger: In der Nacht brannten im Stadtgebiet von Traunreut mehrere Mülltonnen - mit extrem teuren Folgen:

Vermutlich mutwillig in Brand gesetzt wurden mehrere Mülltonnen in den frühen Morgenstunden des Samstag, 26. Oktober 2013, im Traunreuter Gewerbegebiet. Dabei wurde auch ein Stromverteilerkasten zerstört, weshalb der Sachschaden mindestens 50.000 Euro beträgt. Wer in dieser Sache Hinweise geben kann, soll sich mit der Kripo Traunstein in Verbindung setzen.

Um kurz nach 3 Uhr morgens wurde das Feuer in der Martin-Niemöller-Strasse von Passanten entdeckt und gemeldet. Die Feuerwehren aus Traunreut und Traunstein konnten den Brand löschen, mehrere Müllbehälter und ein Stromverteilerkasten wurde dabei aber zerstört. Eine Fahndung nach möglichen Tätern im Stadtgebiet verlief ergebnislos.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Traunstein übernahm die Sachbearbeitung vor Ort. Es ist davon auszugehen, dass die Mülltonnen, welche am Tatort neben einem Stromverteilerkasten standen, angezündet worden waren. Das Feuer griff dann auf den Verteilerkasten über und zerstörte die hochwertige Technik. Der Sachschaden liegt bei mindestens 50.000 Euro.

Die Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein bitten Zeugen, die Hinweise in diesem Fall geben können, sich unter Tel. 0861/98730 zu melden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser