Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Unaufmerksamkeit

Auto mit aufgerissener Ölwanne hinterlässt bei Stein an der Traun Spur der Verwüstung

Die Feuerwehr rückte mit 12 Kräften an
+
Die Feuerwehr rückte mit 12 Kräften an
  • Tim Niemeyer
    VonTim Niemeyer
    schließen

Ein Fahrzeug mit einer aufgerissenen Ölwanne hinterließ bei Stein an der Traun am Montagabend (4. Oktober) eine große Ölspur.

Stein an der Traun - Am Montagabend gegen 19.30 Uhr führte eine kurze Unaufmerksamkeit eines Autofahrers auf der B304 am Ortsausgang von Stein an der Traun zu einem größeren Schaden an seinem Fahrzeug und einem Feuerwehreinsatz. Ersten Informationen nach war der Lenker eines Skoda unterwegs von Stein an der Traun in Richtung Traunreut. Am Ortsausgang kam der Fahrer aufgrund einer kurzen Unaufmerksamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab.

Große Ölspur bei Traunreut

Circa 250 Meter war die Ölspur lang
Circa 250 Meter war die Ölspur lang  © FDL / BeMi
Circa 250 Meter war die Ölspur lang
Circa 250 Meter war die Ölspur lang  © FDL / BeMi
Circa 250 Meter war die Ölspur lang
Circa 250 Meter war die Ölspur lang  © FDL / BeMi
Circa 250 Meter war die Ölspur lang
Circa 250 Meter war die Ölspur lang  © FDL / BeMi
Circa 250 Meter war die Ölspur lang
Circa 250 Meter war die Ölspur lang  © FDL / BeMi
Circa 250 Meter war die Ölspur lang
Circa 250 Meter war die Ölspur lang  © FDL / BeMi
Circa 250 Meter war die Ölspur lang
Circa 250 Meter war die Ölspur lang  © FDL / BeMi
Circa 250 Meter war die Ölspur lang
Circa 250 Meter war die Ölspur lang  © FDL / BeMi
Circa 250 Meter war die Ölspur lang
Circa 250 Meter war die Ölspur lang  © FDL / BeMi
Circa 250 Meter war die Ölspur lang
Circa 250 Meter war die Ölspur lang  © FDL / BeMi
Circa 250 Meter war die Ölspur lang
Circa 250 Meter war die Ölspur lang  © FDL / BeMi
Circa 250 Meter war die Ölspur lang
Circa 250 Meter war die Ölspur lang  © FDL / BeMi

Hierbei überfuhr er in einer Wiese befindliche große Steine, die als Grundstücksabgrenzung dienen und riss sich die Ölwanne an seinem Fahrzeug auf. Er konnte seinen PKW aber wieder auf die Straße bringen. Allerdings verteilte sich das Motoröl auf circa 250 Meter Länge. Die Feuerwehr aus Stein an der Traun rückte mit 12 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen zur Unfallstelle aus und reinigte die Fahrbahn. Auch übernahmen sie die Verkehrslenkung während der Reinigungsarbeiten. Der PKW wurde abgeschleppt. Die Polizei aus Traunreut hat den Unfall aufgenommen. Verletzt wurde niemand. 

nt / FDL/BeMi

Kommentare