Aufwendige Bergung

Zu schnell in Kurve - Lkw kippt in Traunreuter Kreisel

+

Traunreut - Ein Unfall ereignete sich am späten Freitagabend im Kreisverkehr beim Traunring. Ein Klein-Lkw kippte um und musste aufwendig geborgen werden.

Update, Sonntag 12.56 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Ein ungewöhnliches Bild an einer Unfallstelle bot am Freitagabend ein umgekippter Kleintransporter im Kreisverkehr an der Robert-Bosch-Straße. Der 31-jährige Fahrer aus dem Raum Augsburg fuhr mit seinem Transporter aus Richtung Schwimmbad kommend in den Kreisverkehr ein und wollte diesen in Richtung der Robert-Bosch-Straße verlassen. 

Vermutlich durch überhöhte Geschwindigkeit in Verbindung mit der vollen Ladung von Brot und Semmeln geriet der Klein-LKW in Schieflage und kippte schließlich im Kreisverkehr um. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Führerhaus befreien und wurde nur leicht verletzt. 

Bis zum Eintreffen einer Spezialfirma, die den Transporter wieder aufrichtete und abschleppte, wurde die Unfallstelle durch die Feuerwehr Traunreut abgesichert. Durch die ungünstige Lage des Lkw im Kreisverkehr kam es zu Behinderungen.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Erstmeldung, Samstag 7.35 Uhr:

Am Freitag Abend gegen 23 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Traunreut zu einem umgekippten Klein-Lkw an den Kreisverkehr beim Traunring/Traunwalchner Straße alarmiert.

Der 31-jährige Lenker des VW Crafter aus dem Raum Augsburg befuhr den Kreisverkehr aus Richtung Realschule und kam dabei mit einem Reifen auf den Bordstein, was schlussendlich dazu führte, das der mit Backwaren beladene Klein-Lkw sich auf die Seite legte.

Der Fahrer hatte dabei großes Glück und wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Am Lieferfahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Die Feuerwehr war mit rund 20 Einsatzkräften vor Ort und leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei.

Transporter kippt in Traunreuter Kreisel

Ein Spezialunternehmen stellte mit einem Kran das Fahrzeug wieder auf seine eigenen vier Räder und schleppte es anschliessend ab. Während der Bergungsaktion war der Kreisverkehr für rund 20 Minuten gesperrt.

Die Polizei aus Traunreut nahm den Vorfall auf.

FDL/Arz

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser