Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Großer Dank an Einsatzkräfte in Stein an der Traun

Nach Brand in Bäckerei: „Enorm dankbar, für das, was sie geleistet haben!“

Nach dem Brand in einer Bäckereifiliale im Ortsteil Stein an der Traun von Traunreut bedankt sich das Team des Brothaus Lehrbach für den Einsatz der Rettungskräfte.
+
Nach dem Brand in einer Bäckereifiliale im Ortsteil Stein an der Traun von Traunreut bedankt sich das Team des Brothaus Lehrbach für den Einsatz der Rettungskräfte.

Nach dem Brand in einer Bäckereifiliale im Ortsteil Stein an der Traun von Traunreut wendet sich das Team des Brothaus Lehrbach nun an die Öffentlichkeit. Sie bedanken sich für den Einsatz der Rettungskräfte, welcher weit Schlimmeres verhinderte.

Stein an der Traun/Traunreut - „Wir sind allen Einsatzkräften und Helfern wirklich enorm dankbar, für das was sie geleistet haben! Durch das schnelle Anrücken und den erstklassigen Einsatz der Feuerwehren aus Stein an der Traun, Altenmarkt und Traunreut, konnte Schlimmeres verhindert werden“, erklärt Karin Burkard, Zuständige für Öffentlichkeitsarbeit bei Brothaus Lehrbach. „Man mag sich gar nicht vorstellen, was sonst hätten passieren können. Direkt über der Filiale wohnt eine Familie. Direkt daneben befindet sich ein holzverarbeitender Betrieb.“

Brandgeruch in Bäckerei löst größeren Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun aus

Wie berichtet, wurden am frühen Freitagmorgen gegen 2.45 Uhr die Feuerwehren aus Stein an der Traun, Altenmarkt und Traunreut nach Stein zur dortigen Bäckerei alarmiert. Mieter, die über der Bäckerei wohnen hatten die Feuerwehr alarmiert, da sie Brandgeruch aus dem Erdgeschoß warnahmen. Die eintreffenden Feuerwehrleute fanden die Ursache schließlich in einem Lagerraum. Dort war eine Induktionsplatte, auf der eine Plastikkiste abgestellt war, vermutlich durch einen technischen Defekt in Brand geraten.

Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April

Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April
Feuerwehreinsatz in Stein an der Traun am 22. April © FDL/BeMi

Die Feuerwehr musste die Ladentüre gewaltsam öffnen um schnell in den Raum vordringen zu können und um ein weiteres Ausbreiten des Feuers zu verhindern. Anschließend war der Brand schnell gelöscht. Das Gebäude wurde im Anschluss noch belüftet ehe die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen konnten. Die Feuerwehren waren mit insgesamt 35 Einsatzkräften vor Ort. Unterstützt wurden sie vom BRK mit einem Rettungswagen und dem Einsatzleiter Rettungsdienst. Die Polizei aus Trostberg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen

Brand in Bäckerei in Stein an der Traun: Großer Dank an Einsatzkräfte

„Unser Chef, Herr Frank Lehrbach, war gleich mit mehreren Mitarbeitern ab 3 Uhr vor Ort, um zu putzen und aufzuräumen. In Stein arbeiten neun Kollegen und Kolleginnen, auch diese sind alle sehr hilfsbereit und sind heute an Ihrem freien Tag gekommen um zu helfen. Die Filiale kann nun trotzdem vorerst geöffnet bleiben. Leider ist die Küche durch Brandschäden komplett unbrauchbar geworden, weshalb es Frühstücke und Snacks vorerst nur in einem abgespeckten Sortiment geben wird. Aber Gott sei Dank ist niemandem etwas passiert!“, berichtet Karin Burkard weiter. „Wir werden jetzt erstmal sehen müssen wie es weitergeht.“

„Wie gesagt: Unser Dank gebührt allen, die geholfen haben Schlimmeres zu verhindern!“, fährt Burkard fort und betont, an diese gerichtet: „Wir haben größten Respekt vor Eurer Arbeit! Es hat uns zu Herzen gerührt, wie fürsorglich mit allen umgegangen worden ist. Dafür noch einmal herzlichen Dank. Unser besonderer Dank gilt selbstverständlich auch allen Einsatzkräften des Rettungsdienstes und den Helfern des BRK sowie der Polizei Trostberg.“ Inhaber Frank Lehrbach und sein Team brachten ihren Dank auch bereits in einem Facebook-Post zum Ausdruck, der von Nutzern äußerst positiv aufgenommen wurde.

hs

Kommentare