Standort, Finanzierung, Nutzung der Obergeschoße

Bücherei-Neubau: Die großen Fragen sind geklärt

+
Das sogenannte Marcello-Grundstück an der Eichendorffstraße südlich vom K1. Die Entscheidung im Stadtrat zeichnete sich vorige Woche bereits im Hauptausschuss ab
  • schließen

Traunreut - Nach jahrelangem Hin und Her scheint nun die endgültige Entscheidung gefallen zu sein: Die Bücherei bekommt einen Neubau - wir haben die Details:

Im Stadtrat ergaben sich am Donnerstag bei den drei Hauptfragen deutliche Mehrheiten: Die Bücherei soll an der Eichendorffstraße (Marcello-Grundstück) neu gebaut werden, in die Obergeschoße sollen Wohnungen kommen und finanziert wird das ganze durch einen Investor. Alternativ wurde als Grundstück die alte Feuerwache an der Munastraße, Büros in den Obergeschoßen und ein Bau auf eigene Kosten diskutiert. 

Durch das Engagement eines Investors, der noch gefunden werden muss, spart sich die Stadt das Geld für den Bücherei-Bau, allerdings müssen die Räume dann gekauft oder angemietet werden. Das Marcello-Grundstück liegt südlich vom k1 an der Eichendorffstraße. Eigentlich war der Grund Teil des geplanten Munaparks, der wegen Meinungsverschiedenheiten zwischen Stadt und Investor aber wieder auf Eis gelegt wurde

2013 wurde im Bürgerentscheid ein Bücherei-Neubau von fast 72 Prozent der Traunreuter abgelehnt. Bürgerentscheide sind für die Kommunalpolitik aber nur ein Jahr lang bindend, außerdem stand 2013 ein Neubau durch die Stadt selbst zur Debatte - nicht durch einen Investor. Nachdem das Vorhaben, sich mit der neuen Bücherei in die leere Trauna-Passage einzumieten, scheiterten, entschied sich der Stadtrat im vorigen Oktober dann aber doch für den Neubau.

xe

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser