Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stadt klärt Regelungen auf

Fahrradstraße am Frühlinger Spitz in Traunreut wird eingerichtet

Beschilderungen an den beiden Einfahrtsbereichen zur Fahrradstraße, hier Kreisel Frühling.
+
Beschilderungen an den beiden Einfahrtsbereichen zur Fahrradstraße, hier Kreisel Frühling.

Wie die Stadt Traunreut am Dienstag, 15. Juni mitteilt, wird noch diese Woche die Fahrradstraße am Frühlinger Spitz eingerichtet. Diese Regeln sind dann zu beachten:

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunreut - Viele Freizeitradler, sowie auch die Anlieger der Schrebergärten und Mitarbeiter der BSH nutzen mit ihrem Zweirad die Straße am Frühlinger Spitz. BSH selbst hat in dem Bereich 60 Radständer zur Verfügung gestellt. Seit Jahren kommt es am Frühlinger Spitz immer wieder zu problematischen und gefährlichen Begegnungen zwischen Radfahren und Kraftfahrzeugen. In der Mai-Sitzung beschloss daher der Stadtrat, die Straße am Frühlinger Spitz für ein Jahr auf Probe zu einer Fahrradstraße auszuweisen. Was bedeutet eine „Fahrradstraße und welche Auswirkungen hat diese für die Anlieger und Verkehrsteilnehmer in unserer Stadt. 

Was bedeutet eine „Fahrradstraße“?

Das Ordnungsamt der Stadt Trauneut hat in der Stadtratssitzung die entsprechenden Maßnahmen und Regelungen vorgestellt. Die Fahrradstraße beginnt auf der einen Seite innerorts an der Kreuzung Waginger Straße/ Kirchholzweg/ Frühlinger Spitz und endet außerorts am Kreisverkehr beim städtischen Bauhof. 

In diesem Abschnitt haben Radfahrer grundsätzlich Vorrang, auf sie ist besondere Rücksicht zu nehmen. Lastkraftfahrzeuge mit Ausnahme der Anlieger und Sondererlaubnis dürfen die Straße nicht zur Durchfahrt nutzen. Kraftfahrzeuge unter 3,5 Tonnen und Krafträder dürfen den Frühlinger Spitz mit maximal 30 km/h passieren. Der Radverkehr darf weder gefährdet noch behindert werden. Wenn nötig, muss der Kraftfahrzeugverkehr die Geschwindigkeit weiter verringern.

Anm. d. Red.: In einer vorausgegangenen Pressemitteilung der Stadt wurde fälschlicherweise angegeben, dass Kraftfahrzeuge mit Ausnahme der Anlieger dürfen die Straße nicht zur Durchfahrt nutzen dürfen. Es gilt gelten die oben genannten Maßnahmen und Regelungen, welche der Richtigstellung entnommen wurden. 

Beschilderungen an den beiden Einfahrtsbereichen zur Fahrradstraße, hier Kreisel Frühling.

Das Nebeneinanderfahren mit Fahrrädern ist ausdrücklich erlaubt. Beim Überholen müssen Kraftfahrzeuge den vorgeschriebenen Abstand von 1,5 m innerorts bzw. 2 m außerorts einhalten. Im Übrigen gelten die Vorschriften über die Fahrbahnbenutzung und über die Vorfahrt. Der Schwerverkehr über 3,5 t ist nicht zugelassen, nur mit Sondererlaubnis. 

Diese Maßnahmen werden in Absprache mit der Verkehrspolizei umgesetzt. Damit soll die Straße am Frühlinger Spitz für den Radverkehr sicherer werden. Die Fahrradstraße wird vorläufig für ein Jahr auf Probe ausgewiesen. In dieser Zeit wird geprüft, ob dieser Abschnitt durch die Beschränkung für den restlichen Verkehr vorwiegend von Radfahrern angenommen wird. 

Im Laufe dieser Woche werden die Maßnahmen durch den Traunreuter Bauhof umgesetzt bzw. eingerichtet. Ab Ende der Woche ist der Frühlinger Spitz die erste Fahrradstraße Traunreuts.

Pressemitteilung Stadt Traunreut

Kommentare