Brennende Masken? „Das Thema kommt noch“

FFP2-Masken wirklich im Backrohr reinigen? Was die Traunreuter Feuerwehr dazu sagt

Konrad Unterstein, stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Traunreut.
+
Konrad Unterstein, stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Traunreut.

Sowohl die Wissenschaft als auch Ärzte empfehlen, FFP2-Masken bei 80 Grad im Backrohr zu desinfizieren - Konrad Unterstein von der Traunreuter Feuerwehr sieht es dagegen etwas differenzierter...

Traunreut - „Wenn man das unter Beaufsichtigung macht besteht keine Gefahr“, stellt Konrad Unterstein, stellvertretender Feuerwehr-Kommandant in Traunreut klar. Aber schließlich sollte die FFP2-Maske ganze 60 Minuten bei 80 Grad im Backofen gereinigt werden - und wer setzt sich schon eine Stunde lang mit Blick Richtung Rohr in die Küche? „Ich persönlich würde es nicht machen“, so Unterstein im Gespräch mit chiemgau24.de.

Brennende FFP2-Masken im Backofen? „Das Thema kommt noch“

Die meisten FFP2-Masken bestehen aus Baumwolle und Vlies. Der Flammpunkt dieser Materialen liegt weit über den besagten 80 Grad. „Trotzdem: Alle Bedingungen des ‚Verbrennungsdreiecks‘ sind gegeben, nämlich Sauerstoff, Hitze und brennbares Material“, erklärt Unterstein. Von Einsätzen wegen brennender Masken im Backrohr hat er noch nicht gehört, weder in Traunreut noch in der näheren Umgebung. „Aber ich gehe davon aus, dass das noch kommt. Das Thema mit den FFP2-Masken ist ja noch frisch.“

Denn dass der Backofen öfter ein Grund zum Ausrücken für die Feuerwehr ist, kann Konrad Unterstein bestätigen. Er berichtet von brennendem Backpapier oder entflammten Kirschkernkissen. Auch ein kaputtes Thermostat im Rohr könne schnell zur Gefahr werden und einen Brand zur Folge haben. FFP2-Masken über 60 Minuten bei 80 Grad im Backrohr zu desinfizieren empfahl jüngst auch Dr. Gerd Schauerte, Leiter des CJD Asthmazentrums in Berchtesgaden, im Gespräch mit der Redaktion.

Schauerte stützte sich dabei auf eine Untersuchung der Fachhochschule Münster. „Mit dem Verfahren ‚Trockene Hitze 80 Grad für 60 Minuten‘ kann SARS-CoV-2 vollständig inaktiviert werden“, heißt es darin. Der Ofen solle dabei auf Ober-/Unterhitze gestellt werden. Auf genügend Abstand zum Ober- und Unterboden solle geachtet werden. Nach fünf Reinigungen sollte die Maske weggeworfen werden. Und: Formstabile FFP2-Masken (Körbchenmodell) oder Masken mit Atemventil sollten natürlich nicht ins Backrohr.

xe

Kommentare