Liste an Bürgermeister Klaus Ritter übergeben

1000 Unterschriften gegen Freibad-Schließung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die undichten Stellen konnten nur notdürftig geschlossen werden.

Traunreut - Von März bis Juli 2015 soll das Nichtschwimmer-Becken im Freibad saniert werden. Nun formiert sich Protest dagegen, dass dann das ganze Bad zu bleiben soll.

Das Nicht-Schwimmerbecken im Franz-Haberlander-Freibad in Traunreut muss dringend saniert werden. In diesem Sommer hat das Becken Unmengen von Wasser verloren.

Insgesamt rund 1.000 Traunreuter wehren sich jedoch gegen die Schließung des ganzen Freibades von März bis Juli, berichtet Bayernwelle-Südost. Kiosk-Pächter Michael Hempel überreichte am Dienstagnachmittag vor der Stadtratssitzung eine Liste mit Unterschriften an Bürgermeister Klaus Ritter.

Die Stadt will das Bad zu Beginn der Sommersaison geschlossen halten, um das marode Nichtschimmerbecken zu sanieren. Nach Ansicht der Unterzeichner wäre der September besser geeignet. Außerdem könnte bei der Sanierung das Bad offen bleiben. Dem widerspricht Bürgermeister Ritter. Für eine solche Maßnahme wolle er keine Haftung übernehmen, sagte er.

Die Sanierungsarbeiten werden rund 1,4 Millionen Euro kosten.

Quelle: Bayernwelle Südost

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser