Freie Wähler nominieren auch 31 Stadtratskandidaten

"Ich will Traunreut wieder führen": Ritter tritt erneut an

+
Klaus Ritter (links) und Michael Pöpperl, Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler in Altenmarkt, am Montag bei der Aufstellungsversammlung in der TuS-Gaststätte. 

Traunreut - Die Freien Wähler sind sich einig: Klaus Ritter soll Bürgermeister von Traunreut bleiben. Auch 31 Stadtratskandidaten wurden am Montagabend nominiert. 

Klaus Ritter tritt für die Freien Wähler bei den Kommunalwahlen im März 2020 wieder als Bürgermeisterkandidat an. Am Montagabend wurde er bei der Aufstellungsversammlung in der TuS-Gaststätte einstimmig nominiert. Gegenkandidaten gab es keine. "Es ist ein wahnsinnig schöner Beruf. Ich will's wieder werden", so Ritter. Nominiert wurde aber auch die Stadtratsliste, 31 Traunreuter treten für die Freien Wähler an (siehe Liste unten).


Die Stadtratskandidaten der Freien Wähler für die Kommunalwahl 2020 in Traunreut.

"Auch wenn's manchmal Stress und Diskussionen gibt - das gehört zur Demokratie und man muss auch mit Kritik und Niederschlägen zurechtkommen", so Klaus Ritter in seiner Ansprache. Doch der amtierende Bürgermeister ist entschlossen: "Ich hatte schon ein eigenes Unternehmen, ich mag es, zu führen." 


Ritter ging auf die in seinen Augen wichtigsten Projekte an, die in seiner Legislaturperiode angepackt werden konnten: 350 Wohneinheiten seien momentan in Planung, in Stocket, im Muna-Park oder an der Hofer Straße. Das Gewerbegebiet Äugelwald sei fertig zur Bebauung. Der Rathausplatz sei umgestaltet und der Investorenwettbewerb zur Planung des Muna-Parks bald zu Ende. Neue Straßen seien genauso gebaut worden wie Radwege, wie zwischen St. Georgen und Anning. Bei der Bahn komme ein Zwei-Stunden-Takt, das Schwimmbad werde momentan in großem Stil saniert und inzwischen habe man 13 Kindergärten. 

Unterstein warnt vor "Neid, Missgunst und Verzögerung" im Stadtrat

Spätestens als Konrad Unterstein, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Traunreuter Stadtrat, mit seiner Ansprache begann wusste jeder: Jetzt beginnt der Kommunalwahlkampf. "Mit Neid und Missgunst kann man im Stadtrat nicht arbeiten. Damit verzögert man nur. Aber wir Freien Wähler wollen vorwärtskommen. Wir stehen dafür, dass Stadtratsbeschlüsse umgesetzt werden." 

"Wir gehen hinaus in die Wirtshäuser und stellen uns mit Info-Ständen auf Parkplätze", versuchte Unterstein mitzureißen. Die Freien Wähler seien in Kontakt mit den Leuten. Er betonte die Wichtigkeit, dass das Stromnetz wieder in kommunaler Hand ist ("weg von der Privatisierung"), dass Traunreut ein Verkehrskonzept brauche und dass es unumgänglich sei, die Frühlinger-Spitz-Straße auszubauen ("kein Zerlegen in Salamitaktik").

Die Stadtratsliste der Freien Wähler Traunreut bei der Kommunalwahl 2020

Aktuell stellen die Freien Wähler sechs der 30 Sitze im Stadtrat und darüber hinaus den Bürgermeister. Bis auf Thomas Danzer werden alle amtierenden Stadträte der Freien Wähler wieder zur Wahl stehen. 

  1. Klaus Ritter
  2. Konrad Unterstein
  3. Kai-Holger Seidel
  4. Paul Obermaier
  5. Frank Maier
  6. Alfred Wildmann
  7. Mathias Bauregger
  8. Konrad Blank
  9. Adolf Trenker
  10. Vroni Obermeier
  11. Josef Blank junior
  12. Mark Gross
  13. Michael Seidl
  14. Johann Kotzur
  15. Marion Schoser
  16. Konrad Winkler
  17. Jakob Schaffner
  18. Leonhard Fellgiebel
  19. Thomas Hippert
  20. Janina Fellgiebel
  21. Daniel Neuber
  22. Olga Wilhelm
  23. Bernhard Springer
  24. Valentin Schneider
  25. Stefanie Seidel
  26. Reinhard Kunz
  27. Nicole Ungethüm
  28. Verena Unterstein
  29. Sabine Bolz
  30. Erwin Heigermoser
  31. Sabrina Fellgiebel

Auch die anderen Stadtratsfraktionen haben inzwischen ihre Kandidaten für den Bürgermeister nominiert. Für die SPD tritt Christian Stoib an, für die Grünen Martin Czepan, für die CSU Hans-Peter Dangschat und für die Bürgerliste Roger Gorzel. Die Wahlen sind am 15. März 2020.

xe

Kommentare