TAG 3 BEIM "PERFEKTEN DINNER" (VOX) IN Traunwalchen

Rosi watscht Michael ab: Letzter Platz schon jetzt fix?

+
Vor und nach dem Essen servierte der Traunwalchener Michael fleißig Cocktails im Garten.
  • schließen

Traunreut - Schon drei Stunden bevor die Gäste kamen, war der Traunwalchener Michael beim "Perfekten Dinner" (VOX) mit den Vorbereitungen fertig - für Rosi wohl zu schnell, denn die ließ ihn bei den Punkten im Regen stehen.

Auch ein Lichtplaner, wie es Michael von Beruf ist, muss sich wohl so seine Sprüche anhören: "Ob es heute ein imaginäres Gericht gibt, das uns mit Licht auf den Teller projiziert wird", witzelte Rosi noch, bevor nach Traunwalchen eingeladen wurde. Michael war derweil noch in Traunreut beim Metzger, die anderen vier vertrieben sich die Zeit mit dem Fernsehteam in Traunstein.

Rosi wird am Freitag als letzte kochen.

Während so manch anderer Gastgeber bei seinen Vorbereitungen ziemlich in den Stress kommt, war Michael schon drei Stunden eher fertig: Zeit zum Relaxen im heimischen Garten. Später gab er die Anspannung aber zu: "Ich hab' den ganzen Tag nix runtergebracht vor lauter Aufregung." Auch an diesem Drehtag war es sichtlich heiß. Ganze drei Mal wechselte der 33-Jährige über den Tag sein Outfit. 

Was gab's zum Essen?

Eine "Bayerische Schmankerlvariation" zur Vorspeise, bestehend aus Roter Beete, Chiemsee-Renke und Obazdem (zum zweiten Mal diese Woche). Zum Hauptgang servierte der Traunwalchener Kalbstafelspitz mit Spargel und als Nachspeise gab es geeisten Kaiserschmarrn. Die Menü-Karte ließ der ehemalige bayerische Meister im Hochsprung (was man nicht alles erfährt!), als Etiketten auf Wieninger-Flaschl drucken. Originell!

Drei Punkte von Rosi schicken Michael ans Tabellenende

Zum Nachlesen:

- 1. Tag: Bei Josefa in Höslwang

- 2. Tag: Bei Jule in Schonstett

"Mit dem Menü war ich sehr zufrieden", zog Michael später Bilanz. Auch Jule, Heinz und Josefa waren dieser Meinung: "Der Kaiserschmarrn war süß, frisch, perfekt. Eine schöne Portion", so die Höslwangerin Josefa. Rosi aus Krottenmühl hatte dafür einiges auszusetzen: Bei der Vorspeise die Rote Beete nicht selbst gekocht, die Meerrettichsoße im Hauptgang "lätschert" - im Ergebnis drei von zehn möglichen Punkten für Rosi.

Jule aus Schonstett und Josefa gaben jeweils acht, der Traunsteiner Heinz gab sieben Punkte. Damit landet Michael mit insgesamt 26 Punkten erst mal auf dem letzten Platz

Heinz aus Traunstein nächster Gastgeber

Am heutigen Donnerstag geht's weiter: Dann kocht Heinz vielleicht "Das perfekte Dinner". Ausgestrahlt wird um 19 Uhr auf VOX, wir werden am Freitagmorgen berichten, wie es dann bei dem Traunsteiner lief. Die Folge vom Mittwoch kann hier online noch einmal geschaut werden

xe

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser