Das gilt es zu beachten

Viele Neuinfektionen: Stadt Traunreut wendet sich mit eindringlichem Appell an Bevölkerung

Traunreut - Die Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis Traunstein und der Stadt Traunreut bleibt hoch. Die Stadtverantwortlichen haben sich nun mit einem eindringlichen Appell an die Bevölkerung gewandt.

Die Zahlen der täglichen Corona-Neuinfektionen bleiben im Landkreis Traunstein weiter hoch, wenn auch derzeit stabil. Vor allem die Stadt Traunreut weist eine sehr hohe Anzahl von aktiv Infizierten auf. In einigen Kommunen gilt um Schutz der Mitmenschen in Innenstädten beziehungsweise auf öffentlichen Plätzen Maskenpflicht. Die Stadt Traunreut sieht davon weiterhin ab, wie sie in einer Pressemitteilung betont. Stattdessen wendet sie sich mit einem eindringlichen Appell an die Bürgerinnen und Bürger.

Wie die Stadtverantwortlichen betonen sind sie sich durchaus des Umstandes bewusst, dass im Frühling die Sonne die Menschen wieder ins Freie lockt. „Damit finden sich auch auf den öffentlichen Plätzen der Stadt, wie dem Rathausplatz, den Spielplätzen und Parks immer mehr Menschen ein.“ Grundsätzlich, betont auch die Stadt in der Aussendung, sei der Aufenthalt im Freien weniger problematisch, als in Innenräumen. Aber auch im Außenbereich müssten Abstände eingehalten werden und auch Treffen von mehr als einem Haushalt mit einer weiteren Person sind in der aktuellen Pandemielage nicht zulässig. 

Die Stadt Traunreut bittet alle Bürgerinnen und Bürger, die Corona-Regeln weiterhin konsequent einzuhalten:

  • Kontaktbeschränkungen: Private Treffen sollen soweit wie möglich vermieden werden und sind auf einen Haushalt und eine weitere Person, insgesamt maximal fünf Personen ohne Berücksichtigung der Kinder unter 14 Jahre, zu beschränken. Darüberhinausgehende privaten Zusammenkünfte oder Feierlichkeiten sind derzeit nicht möglich. 
  • Abstände einhalten: Es wird dringend darauf hingewiesen, überall, wo mehrere Menschen zusammenkommen, die Mindestabstände von 1,50 m oder besser 2 m einzuhalten. Dies ist eine wichtige Maßnahme, die einen selbst und auch seine Mitmenschen schützt. Wenn Abstände nicht eingehalten werden können, sind entsprechend zulässige Schutzmasken zu tragen. Das gilt auch für „zufällige“ Treffen z.B. vor Läden oder auf der Straße.
  • Hygienemaßnahmen: Zum eigenen Schutz wird häufiges Händewaschen empfohlen. Generell sollte auch immer auf die richtige Husten- und Niesetikette geachtet werden. In Räumlichkeiten, in denen man sich länger gemeinsam aufhält ist regelmäßiges zu Lüften sehr wichtig. Empfohlen wird dies besonders im beruflichen Umfeld alle 30 Minuten. 
  • Corona-Tests: Die Stadt weist zudem auf das Angebot an alle Bürgerinnen und Bürger sich regelmäßig und kostenlos mit Hilfe eines Antigen-Schnelltest auf das Corona-Virus testen zu lassen. k1 zu nutzen. Möglich ist dies z.B. im Schnelltestzentrum hinter dem k1.  

Mit all diesen Maßnahmen trage jeder einzelne dazu bei, die Zahl der Neuinfektionen und damit auch die Pandemie weiter einzudämmen. Die Stadtverwaltung Traunreut dankt allen, die mithelfen und sich solidarisch zeigen, das Infektionsgeschehen zu reduzieren und Menschen zu schützen.

Red./Pressemitteilung der Stadt Traunreut

Rubriklistenbild: © Symbolbild/Hauke-Christian Dittrich/dpa

Kommentare