B304 für eine Stunde gesperrt

Ausweichmanöver: Auto kracht gegen Strommasten

+

Stein/St. Georgen - Einen Unfall hat es am Samstagvormittag auf der B304 gegeben. Die Straße musste sogar gesperrt werden:

Ein geknickter Strommast und eine Totalsperre der B304 verursachte heute ein Autofahrer bei einem Ausweichmanöver gegen 9.40 Uhr zwischen Stein an der Traun und St. Georgen. Nach ersten Informationen blieb ein Auto aufgrund eines technischen Defektes auf der B304 liegen. Zu diesem Zeitpunkt herrschte Nebel mit Sichtweiten um die 30 Meter.

Bilder: Auto kracht auf B304 gegen Strommasten

Ein nachfolgendes Fahrzeug bemerkte den liegengebliebenen Wagen auch und konnte noch rechtzeitig anhalten. Der Fahrer eines Nissan sah die stehenden Fahrzeuge aber zu spät. Um einen Unfall zu vermeiden wollte er nach rechts ausweichen und prallte hierbei an einen hölzernen Strommasten neben der Bundesstraße. Dieser knickte ein und drohte umzustürzen. Glücklicherweise verletzte sich beiden Insassen im Nissan nicht.

Die Feuerwehr aus Stein an der Traun musste zum Unfallort ausrücken um den Strommasten vorübergehend zu sichern. Während dieser Arbeiten musste die B304 für rund eine Stunde gesperrt werden, um den fließenden Verkehr nicht zu gefährden. Die Polizei aus Traunreut hat den Unfall aufgenommen. Am Auto entstand Sachschaden von geschätzten 4000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

FDL/BeMi

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser