Prozessbeginn um Messerangriff

In Traunreuter Wohnung: Pole (22) wollte auf Landsmann einstechen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Im Juli 2016 ist es zu einem gefährlichen Angriff in einer Traunreuter Wohnung in der Hermannstädter Straße gekommen: Ein betrunkener Pole wollte mit einem Messer auf seinen Landsmann einstechen. Der 22-Jährige muss sich nun vor dem Amtsgericht Traunstein verantworten,wie die bayernwelle berichtet.

Im Juli vergangenen Jahres ist ein betrunkener 22-Jähriger ist mit einem Bewohner in Streit geraten. Im Verlauf der verbalen Auseinandersetzung soll er versucht haben, mit einem Küchenmesser auf seinen Kontrahenten einzustechen. Zwei Kollegen der polnischen Leiharbeiter konnten den 22-jährigen Polen jedoch entwaffnen und der Polizei übergeben. Bei seiner Verhaftung soll soll er sich sehr aggressiv verhalten und die Polizisten massiv beschimpft haben.

Am heutigen Montag, 2. Januar 2017, beginnt der Prozess um den gefährlichen Messerangriff. Der Mann muss sich wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung vor dem Traunsteiner Amtsgericht verantworten.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser