Für Rathaus und städtische Einrichtungen

Aktuelle Informationen der Stadt Traunreut zum Corona Virus 

Traunreut - Aufgrund der immer stärkeren Ausbreitung des Corona-Virus weitet auch die Stadt Traunreut ihre Maßnahmen zum Schutz von Bürgerinnen und Bürgern, sowie Mitarbeiter aus.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Rathaus: 

Ab Donnerstag, den 19.03.2020 bleibt das Rathaus für den Parteiverkehr, ebenso wie alle weiteren städtischen Gebäude und Sportanlagen, geschlossen. Für unaufschiebbare, dringende Behördengänge sind telefonische Termine zu vereinbaren. Die Einsichtnahme in laufende Verfahren der Bauleitplanung sind nach telefonischer Terminvereinbarung möglich. Unangemeldete Besuche sind ab sofort nicht mehr möglich. Für weitere Anfragen stehen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung telefonisch und per E-Mail weiterhin zur Verfügung. Die entsprechenden Sachgebiete erreichen Sie jeweils unter den auf der Internetseite www.traunreut.de/unsere-aemter veröffentlichten Kontaktdaten.


Wichtige telefonische Anlaufstellen:

Bürgeramt und Servicecenter

+49 8669 857-339

Ordnungsamt

+49 8669 857-337

Bauverwaltung

+49 8669 857-334

Stadtkasse

+49 8669 857-342


Bereits terminierte standesamtliche Trauungen finden in einem eingeschränkten Personenkreis statt. Zulässig sind maximal 9 Personen, bestehend aus Brautpaar, Trauzeugen, Eltern der Brautleute und dem Standesbeamten. Weitere Trauungstermine bis voraussichtlich 19.04.2020 werden nicht vereinbart.

Schuleinschreibungen:

Die Schuleinschreibungen vor Ort an den Grundschulen wurden vorübergehend ausgesetzt. Alle betroffenen Familien werden durch die Schulen informiert.

Stadtwerke Traunreut: 

Die Stadtwerke Traunreut bittet darum, Feuchttücher nicht über die Toiletten zu entsorgen, um die Abwassersysteme nicht unnötig zu blockieren.

Kinderbetreuung: 

Die Stadt Traunreut hat aktuell die Notfallbetreuung für die Kinder in den städtischen Kindertagesstätten aufgenommen. Diese Ausnahmeregelung gilt für Kinder, wenn beide Erziehungsberechtigte des Kindes, im Fall von Alleinerziehenden der Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder-und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf), des Personen- und Güterverkehrs, der Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation) und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Abitur 2020: 

Wie das Bayerische Kultusministerium mitteilte wird der Beginn der Abiturprüfungen vorerst auf den 20. Mai verschoben. Dies betrifft die Abiturklassen im Johannes-Heidenhain-Gymnasium sowie in der Schule Schloss Stein.

Lebenshilfe-Werkstätten: 

Laut Verfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege findet bis einschließlich 19. April in allen Werkstätten keine reguläre Beschäftigung und Betreuung für Menschen mit Behinderung mehr statt. Dies betrifft in Traunreut vor allem die Werkstätten der Chiemgau Lebenshilfe.

Die Stadt Traunreut wird laufend auf der eigenen Homepage www.traunreut.de/corona

über die neuesten Entwicklungen zum Stand des Corona-Virus sowie dessen Auswirkungen informieren.

Weitere Anfragen können Sie gerne unter der E-Mailadresse krisenmanagement@traunreut.de stellen.

Wir bitten um Verständnis, dass wir aktuelle Fragen zu Gebühren (z.B. Musikschulgebühren) derzeit klären und die Abwicklung im Laufe der nächsten Tage vorstellen werden. 

Pressemeldung der Stadt Traunreut

Rubriklistenbild: © (c) dpa (Symbolbild)

Kommentare