Thema soll in den Stadtrat

Anwohner wollen Verbot aller Großveranstaltungen auf Burg Stein 

+
  • schließen

Traunreut - Die Anwohner vom Fasanenjäger in Stein lassen nicht locker: Nun gehen sie einen Schritt weiter und wollen das Verbot aller Großveranstaltungen auf der Burg. 

Es geht um Lärm, es geht um Müll, um wildes Parken und "wildes Bieseln": Eine Bürgerinitiative vom Fasanenjäger, einem Ortsteil in Stein, übergab bereits im September 247 Unterschriften an Bürgermeister Klaus Ritter - damals ging es noch um den Neubau einer Erschließungsstraße. Die Anwohner fürchteten, dass die Straße ein Vorbote für mehr Großveranstaltungen wäre. Jetzt gehen die Anwohner aber noch einen Schritt weiter. 

Großveranstaltungen sollen auf der Burganlage in Stein grundsätzlich nicht mehr erlaubt werden, fordern die Anwohner laut Traunreuter Anzeiger. Veranstaltungen, "die den Burgcharakter wahren", wie zum Beispiel Feste des Burgvereins, Kleinkunst oder Kammermusikkonzerte, sollten aber weiterhin stattfinden dürfen, so die Anwohner nach Angaben der Zeitung. 

Der Antrag wurde bei der Stadtverwaltung eingereicht und soll nach dem Willen der Anwohner im Stadtrat abgestimmt werden. 

xe

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser