Schwerer Unfall am Freitag bei Traunreut

Spritztour mit fremdem Auto endet an Baum - Beifahrer (21) schwer verletzt

+
  • schließen

Traunreut - Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Werner-von-Siemens-Straße in Traunreut kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag.

Update, Dienstag: Pressemeldung der Polizei

Am 1. März gegen 23.30 Uhr ereignete sich auf der Werner-von-Siemens-Straße ein Unfall, bei dem eine Person leicht und eine weitere schwer verletzt wurden. Ein 19-jähriger Traunreuter fuhr mit dem Auto einer Bekannten auf der Werner-von-Siemens-Straße in westliche Richtung. Nachdem er einen Transporter überholte und dabei den Gegenverkehr übersah, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr mehrere Meter über die Wiese und prallte anschließend frontal in einen Baum.

Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht und konnte selbständig aus dem Fahrzeug steigen. Sein Beifahrer, ein 21-jähriger Traunsteiner, wurde aufgrund des Aufpralls im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Traunreuter Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde dabei so schwer verletzt, dass er im Klinikum Traunstein notoperiert werden musste.

Beim Fahrer stellte sich heraus, dass er unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Es wurde deshalb eine Blutentnahme in der Kreisklinik Trostberg durchgeführt. Ihn erwartet nun unter anderem ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Wie sich herausstellte, war der Fahrer zu allem Überfluss auch noch unberechtigterweise mit dem Fahrzeug einer Bekannten unterwegs. Diese wusste von der Spritztour nichts. An ihrem Fahrzeug entstand Totalschaden, welcher sich auf rund 28.000 Euro beläuft.

Da de r Fahrer des blauen Transporters ein wichtiger Zeuge sein könnte, wird dieser gebeten, sich bei der Polizeistation Traunreut unter der Telefon 08669/86140 zu melden.

Der verunfallte Wagen musste durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geborgen werden. Die Freiwillige Feuerwehr aus Traunreut war mit 25 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen am Einsatzort. Zudem waren zwei Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort.

Da Dutzende Personen die Rettungsmaßnahmen behinderten, mussten drei weitere Streifen und eine Diensthundeführerin hinzugezogen werden.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Erstmeldung

Die Feuerwehr Traunreut und mehrere Rettungsfahrzeuge vom BRK und die Polizei wurden um 23.34 Uhr mit dem Stichwort „Verkehrsunfall, Person eingeklemmt“ alarmiert. 

Nach ersten Erkenntnissen unseres Reporters vor Ort sind zwei junge Männer mit einem neuen Audi A5 stadteinwärts auf der Werner-von-Siemens-Straße gefahren und haben auf Höhe der Münchner Straße einen Transporter überholt. Ein entgegenkommendes Auto von zwei Frauen konnte gerade noch ausweichen und somit einen Zusammenstoß vermeiden. 

Der Audi kam mit überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte frontal gegen einen Baum. Der Beifahrer wurde im Audi eingeklemmt und musste in einer 54-minütigen Rettungsaktion mit schwerem hydraulischem Gerät von der Feuerwehr befreit werden. Anschließend wurde der Beifahrer schwer verletzt vom BRK in das Klinikum Traunstein gebracht. 

Schwerer Unfall bei Traunreut in der Nacht auf Samstag

Der Fahrer wurde leicht verletzt in das Krankenhaus Trostberg gebracht. Dort wurde auch eine Blutentnahme durchgeführt, da der Verdacht auf Fahren unter Alkoholeinfluss bestand, so unser Reporter weiter.

Da an der Unfallstelle viel aufgebrachte Angehörige und Freunde auftauchten, waren mehrere Polizeistreifen nötig, um einen geregelten Rettungseinsatz zu gewähren.

mh/FDL/Lamminger

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT