Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Glück im Unglück für Kinder

Zu spät reagiert: Autos krachen auf der St2104 aufeinander

Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
+
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.

Traunreut/Stein a. d. Traun/St. Georgen - Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.

Zu einem Auffahrunfall kam es heute Mittag gegen 11.30 Uhr auf der St2104 an der Abzweigung zur B304 zwischen St. Georgen und Stein a. d. Traun. Ersten Informationen nach war eine Frau, mit ihren zwei Kindern auf der Rücksitzbank, mit Ihrem VW Golf auf der St2104, der Waginger Str. aus Richtung Traunreut kommend, unterwegs in Richtung Stein /Traun.

Auffahrunfall in Stein a. d. Traun am 12. Dezember

Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.
Sonntagmittag (12. Dezember) krachte es auf der St2104. Glück im Unglück hatten die jüngsten Insassen. Die Kinder wurden nicht verletzt.  © FDL/BeMi

An der Kreuzung zur B304 musste Sie verkehrsbedingt anhalten. Eine direkt hinter ihr fahrende Frau mit einem Skoda, bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Golf auf. Hierbei verletzten sich beide Fahrzeuglenkerinnen leicht. Sie wurden durch das BRK, welches mit zwei Rettungswagen vor Ort war, erstversorgt und anschließend ins Klinikum nach Trostberg gebracht.

Die beiden Kinder blieben unverletzt. Die Feuerwehr aus Stein / Traun war mit neun Einsatzkräften vor Ort. Sie reinigten die Fahrbahn, da Betriebsmittel ausgelaufen sind und kümmerten sich um die Verkehrslenkung. Die Polizei aus Traunreut hat den Unfall aufgenommen. Das Auto der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden. 

FDL/BeMi

Kommentare