Erst von Parkbank gefallen, dann Randale

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Ob der Alkoholgenuss oder der Fall von der Parkbank einen Mann zu massiven Randalen gegen die Polizei bewegten, ist ungeklärt. In jedem Fall hatten die Beamten viel zu tun.

Erheblichen Widerstand leistete am Freitagnachmittag ein Betrunkener in Traunreut. Der 27-Jährige saß gegen 15.00 Uhr zunächst stark betrunken auf einer Parkbank an der Kantstraße, neben einer leeren Flasche Schnaps. Passanten hatten dies der Polizei mitgeteilt und als die Streife anfuhr, konnte sie beobachten, wie der Mann kopfüber von der Bank fiel und auf dem Asphalt aufschlug. Als die Beamten ihm aufhelfen wollten, schlug er mit Händen und Füßen in deren Richtung. Auch nach Anlegen der Handschellen war der Betrunkene kaum zu beruhigen.

Er versuchte weiterhin nach den Polizisten zu treten und zu spucken. Auf dem Transport zur Dienststelle versuchte er einen Kopfstoß und stieß ununterbrochen die übelsten Beleidigungen aus. Nach einer Blutentnahme wurde der Mann auf der Dienststelle ausgenüchtert. Er hat mit Anzeigen wegen Widerstand, Beleidigung und versuchter Körperverletzung zu rechnen. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Pressemeldung PST Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser