Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zur Bürgerinformation

Bürgerversammlungen 2022 in Traunreut: Fünf Präsenztermine und eine virtuelle Veranstaltung

Bürgerversammlung im k1 2021
+
Bürgerversammlung im k1 2021.

Traunreut - Im Oktober starten die Bürgerversammlungen in Traunreut.

Die Meldung im Wortlaut

Ab 4. Oktober starten die Bürgerversammlungen in Traunreut. Im Artikel 18 der Bayerischen Gemeindeordnung ist der Punkt Mitberatungsrecht/Bürgerversammlung geregelt. Gemäß diesem ist in jeder Gemeinde vom ersten Bürgermeister mindestens einmal jährlich, auf Verlangen des Gemeinderats auch öfter, eine Bürgerversammlung zur Erörterung gemeindlicher Angelegenheiten einzuberufen. In größeren Gemeinden sollen Bürgerversammlungen auf Teile des Gemeindegebiets beschränkt werden. 

Was sich im Gesetz sehr juristisch liest, ist in der Praxis ein gewünschter Austausch zwischen Bürgerinnen, Bürgern und dem Oberhaupt einer Kommune samt seiner Verwaltung. 

Traunreuts Erster Bürgermeister Hans-Peter Dangschat lädt deshalb zu fünf verschiedenen Präsenzterminen und einer virtuellen Bürgerversammlung ein. „Mir ist der Austausch mit den Traunreuterinnen und Traunreutern sehr wichtig. Im Alltag haben die wenigsten die Möglichkeit, jede Entscheidung in den verschiedenen Gremien oder der Stadtverwaltung zu verfolgen. Im Rahmen dieses Austauschs haben wir die Chance, Hintergründe genauer darzulegen und Projekte vorzustellen. Deshalb sind die Bürgerversammlungen von sehr großer Bedeutung für mich. Durch die Aufteilung der Veranstaltungsreihe in die verschiedenen Ortsteile und die beiden Zielgruppen können wir genau auf die Themen und Fragen der Menschen vor Ort eingehen. Zusätzlich bieten wir die virtuelle Form an für jeden, der zu den Präsenzterminen nicht kommen kann oder sich auch noch im Nachhinein informieren möchte. Ich freue mich auf alle, die zu den Versammlungen kommen und sich aktiv mit Fragen einbringen.“ 

Bei den Veranstaltungen geht das Traunreuter Stadtoberhaupt auf die Themen ein, die im letzten Jahr auf den Tagesordnungen standen bzw. berichtet über deren Fortschritt. Im Anschluss an die Präsentation steht Bürgermeister Dangschat zusammen den Abteilungsleitern der Stadtverwaltung Rede und Antwort und geht auf die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger gerne ein. 

Große Projekte wie das Wohnbaugebiet Stocket, der MunaPark, die Innenstadtentwicklung, der städtische Haushalt, die speziellen Jugend- und Seniorenangebote, sowie Themen der Ortsteile Sankt Georgen/Stein an der Traun und Traunwalchen/Matzing werden bei den Terminen erläutert. 

Die Bürgerversammlungen finden wie folgt statt:

  • 4. Oktober – 14 Uhr – Bürgerversammlung Jugend, Kultur- und Veranstaltungszentrum k1
  • 4. Oktober – 19 Uhr – Bürgerversammlung Traunreut, Kultur- und Veranstaltungszentrum k1
  • 5. Oktober – 19 Uhr – Bürgerversammlung Traunwalchen, Carl-Orff-Schule
  • 6. Oktober – 19 Uhr – Bürgerversammlung Sankt Georgen, Sonnenschule
  • 7. Oktober – 10 Uhr – Bürgerversammlung Senioren, Kultur- und Veranstaltungszentrum k1
  • 25. Oktober – 19 Uhr – Virtuelle Bürgerversammlung

Fragen können bereits im Vorfeld an die Stadtverwaltung gerichtet werden. Dazu sind auf der Internetseite der Stadt Traunreut unter www.traunreut.de/buergerversammlung verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt.

Pressemitteilung der Stadt Traunreut

Kommentare