Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mitarbeitende profitieren von neuer staatlicher Förderung

Dienstradleasing in der Stadt Traunreut als Beitrag zur Mitarbeitergesundheit und für mehr nachhaltige Mobilität

Die ersten Leasingräder sind bereits im Einsatz: (v.l.:) Thomas Reddemann, Florian Porschke und Stefan Anawenter mit den neuen Bikes.
+
Die ersten Leasingräder sind bereits im Einsatz: (v.l.:) Thomas Reddemann, Florian Porschke und Stefan Anawenter mit den neuen Bikes.

Wer regelmäßig Fahrrad oder E-Bike fährt, ist im Alltag weniger gestresst und erwiesenermaßen weniger krank. Die Stadt Traunreut bietet ihren Mitarbeitenden seit kurzem die Möglichkeit, Fahrräder zu günstigen Konditionen zu leasen. Hochwertige Fahrräder oder E-Bikes können für die Fahrt zur Arbeit sowie auch in der Freizeit genutzt werden.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunreut - „Wir haben schon sehr viele Anmeldungen unserer Mitarbeitenden erhalten. Die ersten Fahrräder sind auch bereits ausgeliefert.“, weiß der Projektverantwortliche Florian Porschke, Sachgebietsleiter Personalamt, zu berichten. Die Angestellten suchen sich ihr Wunschrad beim Fahrradhändler ihrer Wahl aus. Alle Hersteller und Marken sind hier möglich. Die Stadt least das Fahrrad und überlässt es dem jeweiligen Mitarbeitenden. Im Gegenzug behält die Stadt Traunreut einen kleinen Teil des monatlichen Bruttogehalts ein und bedient damit die Leasingrate. Dadurch entsteht dem Mitarbeitenden ein geldwerter Vorteil, der seit Anfang 2020 nur noch mit 0,25 Prozent des Fahrrad-Listenpreises versteuert werden muss. So wird gegenüber dem herkömmlichen Kauf deutlich gespart.

„Das Rad ist versichert und darf natürlich auch in der Freizeit genutzt werden. Eine Verpflichtung, es für den Arbeitsweg zu nutzen besteht selbstverständlich nicht.“, schildert Porschke. Thomas Reddemann, der seit kurzem in den Bäderbetrieben als Schwimmmeister tätig ist, meint dazu: „Für meinen Arbeitsweg von Waging nach Traunreut nutze ich immer öfter das neue E-Bike. Es macht Spaß und ich freue mich, damit einen Beitrag zur Verkehrsentlastung leisten zu können.“ Stefan Anawenter, Betriebsleiter Fernwärme bei den Stadtwerken, ist ebenso Nutzer des Leasingangebotes: „Als begeisterter Radsportler habe ich mich für ein Gravelbike entschieden, das ich vor allem in der Freizeit, aber auch für die Fahrt zur Arbeit nutze. Ich kann mir gut vorstellen, das Bike nach drei Jahren Leasing käuflich zu erwerben.“

Pressemitteilung Stadt Traunreut

Kommentare