Einsatz für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in Traunreut

Verletzte nach starker Rauchentwicklung in Wohnblock - Das war die Ursache

+

Traunreut - Zu einem Einsatz für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst kam es am Donnerstag. Aus bisher unbekannter Ursache der starken Rauchentwickling ist derzeit noch nicht bekannt. Drei Personen wurden durch den Vorfall verletzt. Nun ist die Ursache des Brandes bekannt.

UPDATE, 12.15 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Donnerstag gegen kurz vor 9 Uhr ereignete sich in einem Mehrfamilienhaus in der Hofer Straße in Traunreut ein Brandfall. Hierbei vergaß eine 77-jährige Traunreuterin eine Pfanne auf dem Herd, sodass diese Feuer fing. Eine Anwohnerin über der betroffenen Wohnung bemerkte dies. Eine Freundin von ihr verständigte schließlich die Einsatzkräfte. 

Durch den Vorfall wurden die Verursacherin, ihr Ehemann sowie die Anwohnerin darüber leicht verletzt. Sie zogen sich offenbar eine leichte Rauchgasintoxikation zu und wurden vom Rettungsdienst begutachtet. Es wünschte jedoch keiner der Verletzten eine weitergehende ärztliche Behandlung.

Neben dem Rettungsdienst mit zwei Rettungswägen sowie deren Einsatzleiter war auch die Freiwillige Feuerwehr aus Traunreut und Traunwalchen mit vier Einsatzfahrzeugen und 40 Einsatzkräften vor Ort. Die Feuerwehr kümmerte sich unter anderem um die Durchlüftung der Gänge und der Wohnung mit Hilfe von Hochleistungslüftern.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Die Erstmeldung

Drei ältere Personen sollen am Donnerstagvormittag gegen 9 Uhr in Traunreut leicht verletzt worden sein. Alle durch eine Rauchgasvergiftung. Derzeit ist bekannt das es im zweiten Stock eines sechsstöckigen Wohnblocks in der Hofer Straße in Traunreut zu einer starken Rauchentwicklung gekommen sein soll. Es soll bereits dichter Rauch vom Balkon aus heraus gedrungen sein. 

Starke Rauchentwicklung in Wohnblock fordert drei Verletzte

Die alarmierten Feuerwehren aus Traunreut und Traunwalchen, die mit 30 Einsatzkräften in die Hofer Straße ausrückten, konnten aber kein offenes Feuer feststellen. Allerdings war die Wohnung aufgrund der Rauchentwicklung nur mit Atemschutz zu begehen.

Die Ursache für die starke Rauchentwicklung sei derzeit noch nicht bekannt, da immer noch Entlüftungsmaßnahmen laufen würden

Das BRK war mit zwei Rettungswagen und dem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort. Die Polizei aus Traunreut hat den Vorfall aufgenommen.

FDL/BeMi

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser