Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ehrenamtsabend soll im Frühjahr 2022 wieder stattfinden

Ehrenamtliches Engagement hat hohen Stellenwert in der Stadt Traunreut

Der Ehrenamtsabend ist ein fester Bestandteil im städtischen Jahreskalender. Traditionell findet dieser in geselligem Beisammensein mit Vertretern unterschiedlichster Vereine und Organisationen im großen Saal des Kultur- und Veranstaltungszentrums k1 statt.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunreut - Die jährlich stattfindende Veranstaltung muss pandemiebedingt nun zum zweiten Mal ins nächste Jahr verschoben werden. Erster Bürgermeister Hans-Peter Dangschat bedauert dies und betont die Wichtigkeit ehrenamtlicher Dienste: „Ehrenamtliches Engagement hat in der Stadt Traunreut einen hohen Stellenwert. Mit ihren Erfahrungen, Fertigkeiten und auch ihrer Zeit bringen sich auch bei uns viele Menschen tatkräftig für eine gemeinsame Sache ein.

Ohne Ehrenamtliche würde das Miteinander in einer Gesellschaft so nicht funktionieren. “ erklärt Dangschat. „Wegen der Pandemielage kann zu unserem Bedauern auch 2021 kein Ehrenamtsabend stattfinden - für 2022 hoffen wir im Frühjahr einen Ehrenamtsabend planen und in einem würdigen und ansprechenden Rahmen durchführen zu können.“ so der Erste Bürgermeister. In Traunreut gibt es etwa 140 Vereine und ganz unterschiedlichste Helfergruppen oder Blaulichtorganisationen mit zahlreichen engagierten Bürgerinnen und Bürgern. Des Weiteren zu erwähnen sind auch Elternbeiräte in Schulen und Kitas, oder Menschen, die Pflegedienste zuhause ausführen. All diesen –mehreren Tausend- Personen, die sich im sozialen, gesellschaftlichen, kirchlichen oder privaten Bereich einbringen, gilt ausdrücklicher Dank für ihre wertvolle Arbeit.

Pressemitteilung Stadt Traunreut

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare