Höhere Kindergartengebühren kommen

"Ungerecht": Setzen sich Eltern mit Gebühren-Vorschlag durch?

  • schließen

Traunreut - Die Kosten für die KiTas steigen, nun sollen auch die Gebühren für die Eltern wieder angehoben werden - den Vorschlag der Verwaltung lehnten sie allerdings ab und scheinen sich durchzusetzen. *Mit übersichtlicher Tabelle*

Die laufenden Kosten der Kindertagesstätten in Traunreut steigen kontinuierlich: Knapp 2,8 Millionen Euro waren es 2016, heuer werden es schon über 3,4 Millionen Euro. Weil die Stadt weiter in den Bau und die Sanierung der Kindergärten investiert sind für das Jahr 2020 schon Kosten von über vier Millionen Euro eingeplant. Weitere Gründe: Die Verbesserung des Anstellungsschlüssels auf 1:11 und steigende Personalkosten.

Kompromissvorschlag der Eltern bekommt Mehrheit

Nun legte die Stadtverwaltung neue Vorschläge vor um die Gebühren anzupassen - zu hoch in den Augen der Elternbeiräte: Sie sahen es als ungerecht an, wenn die höheren Tarife für das Personal allein von den Eltern der aktuell in den KiTas betreuten Kindern zu tragen wären. Die Elternbeiräte arbeiteten deshalb einen Kompromissvorschlag mit gestaffelten Erhöhungen aus. Der Hauptausschuss stimmte am Donnerstag mehrheitlich für den Kompromiss, endgültig entscheiden wird aber erst der Stadtrat diesen Donnerstag. 

Gut 105.000 Euro würde die Stadt durch den Kompromissvorschlag jährlich mehr einnehmen. Die weitergehenden Vorschläge, die die Stadtverwaltung ursprünglich machte, hätten dagegen bis zu 174.000 Euro mehr eingebracht. Durch die nun geplante, gestaffelte Erhöhung werden die tariflichen Mehrkosten erst im Betreuungsjahr 2020/21 von den Elternbeiträgen aufgefangen. 

Die Kindergartengebühren in Traunreut wurden zuletzt 2016 angehoben. Grundsätzlich gilt in Bayern: Kommunen, Freistaat und Eltern tragen jeweils ein Drittel zur Finanzierung der Kindergärten. Die Stadtverwaltung argumentiert, dass die Eltern in Traunreut nur rund 20 Prozent der Kosten tragen und das dadurch entstehende Defizit von der Stadt ausgeglichen wird. 

In den nachfolgenden Tabellen der Gebührenvorschlag der Elternbeiräte, so wie er im Hauptausschuss eine Mehrheit gefunden hat.

Bei Kindern über drei Jahren

Gebühren bisher

ab 2018/19

ab 2019/20

ab 2020/21

3-4 Stunden

85 Euro

90 Euro

92,70 Euro

95,48 Euro

4-5 Stunden

93 Euro

99 Euro

101,97 Euro

105,03 Euro

5-6 Stunden

101 Euro

108,90 Euro

112,27 Euro

115,64 Euro

6-7 Stunden

109 Euro

119,79 Euro

123,60 Euro

127,31 Euro

7-8 Stunden

117 Euro

131,77 Euro

135,96 Euro

140,04 Euro

8-9 Stunden

125 Euro

144,95 Euro

149,35 Euro

153,83 Euro

über 9 Stunden

133 Euro

159,44 Euro

164,60 Euro

169,74 Euro

Bei Kindern unter drei Jahren

Gebühren bisher

ab 2018/19

ab 2019/20

ab 2020/21

3-4 Stunden

170 Euro

180 Euro

185,40 Euro

190,96 Euro

4-5 Stunden

186 Euro

198 Euro

203,94 Euro

210,06 Euro

5-6 Stunden

202 Euro

217,80 Euro

224,54 Euro

231,28 Euro

6-7 Stunden

218 Euro

239,58 Euro

247,20 Euro

254,62 Euro

7-8 Stunden

234 Euro

263,54 Euro

271,92 Euro

280,08 Euro

8-9 Stunden

250 Euro

289,89 Euro

298,70 Euro

307,66 Euro

über 9 Stunden

266 Euro

318,88 Euro

329,60 Euro

339,49 Euro

xe

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser