Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Regelmäßige Treffen von Delegationen

Erstes Treffen von vier Schwesternstädten nach mehrjähriger Pause wieder in Traunreut

Auch das Areal um das Wasserschloss Pertenstein wurde bei der Stadtrundfahrt besucht.
+
Auch das Areal um das Wasserschloss Pertenstein wurde bei der Stadtrundfahrt besucht.

Waldkraiburg, Geretsried, Neutraubling und Traunreut sind vier sogenannte Vertriebenenstädte mit ähnlicher Geschichte und Strukturen. Die Herausforderungen der Vergangenheit und der Zukunft sind ebenfalls vergleichbar und verbinden die Kommunen. Daher gab es schon in früheren Jahren regelmäßige Treffen von Delegationen der verschiedenen Stadtverwaltungen bzw. der Bürgermeister. In den letzten beiden Jahren war dies leider nicht möglich.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunreut - Am Montag, 28. November 2022 besuchten aus den drei Verwaltungen die Ersten Bürgermeister, die Abteilungsleiter aus den Bereichen Geschäftsleitung, Bauen und Kämmerei, Stadtwerke sowie die Rechnungsprüfer ihre Amtskolleginnen und –kollegen im Traunreuter Rathaus. „Auf diesen Tag heute freue ich mich schon lange und ich bin begeistert, dass wir uns in dieser großen Runde kennenlernen. Der Austausch unter uns Schwesternstädten, die sowohl in der Vergangenheit als auch heute und künftig mit ähnlichen Herausforderungen zu tun haben, ist sehr wertvoll und wichtig. Bei Themen wie Kinderbetreuung, Innenstadtentwicklung, Energie und Zukunftsvisionen sehen wir große Überschneidungen, die wir mit Hilfe des gemeinsamen Austausches besser angehen können.“ begrüßte Traunreuts Erster Bürgermeister Hans-Peter Dangschat die Gäste.

In kleineren Fachgruppen wurden am Vormittag die wichtigen Themen erörtert. Die Herangehensweisen konnten verglichen werden und mögliche Synergien in den Umsetzungen wurden durchgesprochen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen präsentierte Hans-Peter Dangschat in einer Stadtrundfahrt wichtige und interessante Plätze im Stadtgebiet. Ziele der Bustour waren unter anderem im Innenstadtbereich die Entwicklungsprojekte rund um den künftigen MunaPark, die Kantstraße, der Neubau der Polizei sowie das Wohnbaugebiet Stocket. Auch die Ortsteile Hörpolding, Matzing, Traunwalchen, Oderberg und Hochreit langen für die gut 20 Besucher auf der Besichtigungsrunde. Abschließend waren sich alle einig, dass diese Treffen wieder regelmäßig einmal im Jahr stattfinden sollen. Die Delegationen waren begeistert von dem Tag in Traunreut.

Pressemitteilung Stadt Traunreut

Kommentare