Feuerwehreinsatz in Traunreut

Nächtlicher Notruf: Anwohner melden Rauch im vierten Stock von Wohnblock

Feuerwehreinsatz an Wohnblock in Traunreut
+
Feuerwehreinsatz an Wohnblock in Traunreut.

Traunreut - Kurzzeitig Aufregung herrschte am frühen Sonntagmorgen, 7. März, gegen 5 Uhr in einem Wohnblock in der Salzburger Straße in Traunreut.

Anwohner meldeten eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung im vierten Stock. Binnen kurzer Zeit waren die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren aus Traunreut und Pierling am Einsatzort. Sofort begannen die Floriansjünger mit der Erkundung des Gebäudes, konnten letztendlich aber nichts finden, was auf eine mögliche Ursache dieser Rauchentwicklung hingedeutet hätte. Zudem sind dort alle Wohnungen mit Rauchmeldern ausgestattet.

Feuerwehreinsatz in Wohnblock in Salzburger Straße in Traunreut

Fotos vom Feuerwehreinsatz in Wohnblock in Traunreut
Feuerwehreinsatz in Traunreut. © FDL/BeMi
Fotos vom Feuerwehreinsatz in Wohnblock in Traunreut
Feuerwehreinsatz in Traunreut. © FDL/BeMi
Fotos vom Feuerwehreinsatz in Wohnblock in Traunreut
Feuerwehreinsatz in Traunreut. © FDL/BeMi
Fotos vom Feuerwehreinsatz in Wohnblock in Traunreut
Feuerwehreinsatz in Traunreut. © FDL/BeMi
Fotos vom Feuerwehreinsatz in Wohnblock in Traunreut
Feuerwehreinsatz in Traunreut. © FDL/BeMi
Fotos vom Feuerwehreinsatz in Wohnblock in Traunreut
Feuerwehreinsatz in Traunreut. © FDL/BeMi
Fotos vom Feuerwehreinsatz in Wohnblock in Traunreut
Feuerwehreinsatz in Traunreut. © FDL/BeMi
Fotos vom Feuerwehreinsatz in Wohnblock in Traunreut
Feuerwehreinsatz in Traunreut. © FDL/BeMi
Fotos vom Feuerwehreinsatz in Wohnblock in Traunreut
Feuerwehreinsatz in Traunreut. © FDL/BeMi
Fotos vom Feuerwehreinsatz in Wohnblock in Traunreut
Feuerwehreinsatz in Traunreut. © FDL/BeMi
Fotos vom Feuerwehreinsatz in Wohnblock in Traunreut
Feuerwehreinsatz in Traunreut. © FDL/BeMi
Fotos vom Feuerwehreinsatz in Wohnblock in Traunreut
Feuerwehreinsatz in Traunreut. © FDL/BeMi
Fotos vom Feuerwehreinsatz in Wohnblock in Traunreut
Feuerwehreinsatz in Traunreut. © FDL/BeMi

So konnte der Einsatz nach etwa 30 Minuten wieder abgebrochen werden. Insgesamt waren etwa 35 Einsatzkräfte vor Ort. Das Rote Kreuz war mit einem Rettungswagen und dem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort. Diese mussten aber auch nicht eingreifen. Der Vorfall wurde von der Polizei aus Traunreut aufgenommen.

FDL/BeMi, mw

Kommentare