Fördergelder für Traunreut

120 neue Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung

Traunreut - Inklusion heißt: Menschen mit und ohne Behinderung leben und arbeiten zusammen. Dafür investiert der Freistaat Bayern jetzt fast 60 Millionen Euro.

Die Regierung macht Fördergelder für Wohn-, Förder- und Arbeitsstätten locker. Fast 14 Millionen davon gehen nach Oberbayern – unter anderem in Traunreut, wie die Bayernwelle berichtet. Dort soll eine neue Behindertenwerkstätte gebaut werden. 120 neue Arbeitsplätze sollen dabei entstehen.

Sozialministerin Emilia Müller sagt, dass Inklusion nur dann funktionieren kann, wenn von Beginn an keine Ausgrenzung stattfindet. Dem kann die Politik bei der Planung schon entgegenwirken. Das heißt: beeinträchtigte Menschen leben zentral, um am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können.

In ganz Bayern gibt es 35.000 Arbeitsplätze für beeinträchtigte Menschen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Jonas Güttler

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser