Pressemeldung Polizei Traunreut

Wegen dichten Nebels: Zwei Verletzte bei Kreuzungs-Crash

+
Kreuzungs-Crash B304 und TS41 mit zwei Verletzten.

Traunreut/ St. Georgen - Wegen dichten Nebels kam es am Montagabend gegen 19.30 Uhr in St. Georgen an der Kreuzung B304 zur TS42 zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen.

Update, Dienstag, 14.45 Uhr Unfall wegen dichten Nebels

Aufgrund starken Nebels ereignete sich am 12.November gegen 19.30 Uhr in St. Georgen ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Ein 28- Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Traunstein befuhr mit seinem  VW die Bundesstraße 304 von Trostberg kommend in Richtung Traunstein. In St. Georgen wollte er nach links in Richtung Traunreut abbiegen. 

Wegen dichten Nebels übersah der Mann einen entgegenkommenden Toyota der von einem 36-jährigen Teisendorfer gefahren wurde. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge im Kreuzungsbereich erlitten beide Fahrzeugführer leichte Verletzungen

Sie wurden vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in das Kreisklinikum Traunstein transportiert. Die Fahrzeuge wurden im Frontbereich stark beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 22.000 Euro. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Stein an der Traun war für verkehrslenkende Maßnahmen und zur Fahrbahnreinigung im Einsatz.

Pressemeldung Polizei Traunreut

Erstmeldung

Ein mit drei Personen besetzter VW war aus Richtung Altenmarkt unterwegs in Richtung Traunstein. Dieser wollte dann nach links in Richtung Traunreut abbiegen. Hierbei übersah der Fahrer vermutlich wegen des dichten Nebels einen entgegenkommenden Toyota aus dem Berchtesgadener Land welcher nur mit dem Fahrer besetzt war. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge und beide Fahrzeuglenker wurden bei dem Unfall leicht verletzt. 

Die Mitfahrer im VW blieben unverletzt. Die Feuerwehr aus Stein an der Traun die zu dem Unfall alarmiert wurde, war in kürzester Zeit am Unfallort, da am Gerätehaus gerade eine Übung abgehalten wurde. Diese versorgten bis zum Eintreffen des BRK die verletzten Personen.

Kreuzungs-Crash in St. Georgen

Auch die Feuerwehr aus Traunreut wurde noch hinzu alarmiert, da Anfangs von einem Unfall mit mehreren Wagen ausgegangen wurde. Sie unterstützten die Kameraden aus Stein bei der Ausleuchtung der Unfallstelle sowie der Verkehrslenkung. 

Insgesamt waren die Feuerwehren mit 25 Einsatzkräften am Unfallort. Das BRK war mit einem Notarzt sowie einen Rettungswagen vor Ort. Die Polizei aus Traunreut hat den Unfall aufgenommen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei geschätzten 10.000 Euro.

FDL/BeMi

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT