Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Radio, Online-Aktionen, möglichst viel Präsenz

JUZ Traunreut blickt zuversichtlich ins neue Jahr 2022

Jede Menge Spaß und tolle Preisen waren bei der Foto-Schnitzeljagd garantiert.
+
Jede Menge Spaß und tolle Preisen waren bei der Foto-Schnitzeljagd garantiert.

Seit September ist das Jugendzentrum Traunreut in der Werner-von-Siemens-Straße 52 wieder mit regelmäßigen Öffnungszeiten (Dienstag und Freitag von 17-21 Uhr) für die Jugendlichen da.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunreut - Mit Aktionen wie einem Streetball-, Kicker- oder FIFA-Turnier, gemeinsamen Kochen und Plätzchenbacken, wie auch der Präsenz am Verkaufsoffenen Sonntag im Oktober auf dem Rathausplatz konnte sich das neue JUZ Team um Evi Dettl, Bastian Schatz und Alex Harsch bei den Jugendlichen vorstellig machen. Mit etwa 20 Jugendlichen pro Tag (bei manchen Aktionen über 40) ist das Jugendzentrum nach längerer, coronabedingter Pause wieder zu einem beliebten Treffpunkt für Jugendliche ab 12 Jahren geworden. „Wir haben uns wahnsinnig auf die Möglichkeit gefreut als Jonathan Soziale Arbeit gGmbH im JUZ Traunreut anpacken zu können und freuen uns natürlich sehr über die zahlreiche Beteiligung der Jugendlichen an unseren Aktionen.

Auch an den normalen Öffnungstagen sind die Jugendlichen dann immer regelmäßiger zum Relaxen, Spielen und Ratschen gekommen und engagieren sich bei der Gestaltung der Abläufe“, fasst Alex Harsch den Start im JUZ zusammen. Anfang Dezember musste das Jugendzentrum seine Türen für Angebote in Präsenz wieder schließen. „Wir hatten mit den Jugendlichen zusammen bereits eine Aktion auf dem Christkindlmarkt in Traunreut geplant und hatten hierfür bereits große Unterstützung von Stadt und regionalen Unternehmen erfahren“, so Alex Harsch. „Zum Glück ist uns diese trotz der Absage des Weihnachtsmarktes beibehalten geblieben“. Kurzerhand wurden mit Hilfe großzügiger Spenden von ortsansässigen Unternehmen verschiedene Online-Angebote wie Rätselwoche, Daily Challenges und eine Foto-Schnitzeljagd auf die Beine gestellt. „

Wir haben uns riesig darüber gefreut, dass wir auch online so viele Jugendliche erreichen konnten“, blickt Bastian Schatz auf die letzten Wochen zurück. Insgesamt freuten sich rund 40 Jugendliche über die kontaktlose Übergabe von Gewinnen am JUZ Traunreut. Auch die Jugendradioredaktion unter der Leitung von Evi Dettl konnte durch kreative Lösungen alle 24 geplanten Sendungen produzieren und ausstrahlen. Ein besonderer Dank gilt der zahlreichen Unterstützern unserer Aktionen: MC Donalds Traunreut, Modehaus Heppel, Bauer Elektroanlagen, Golden Time Immobilien, Expert Huber, Traunreut, Intersport Ossi Praxenthaler, Bedachungen Herdt und Steiner Bier. Das gesamte JUZ Team wünscht einen guten Start ins neue Jahr 2022.

Pressemitteilung Stadt Traunreut

Kommentare