Grundstückseigentümer stellen sich quer

Frühling bleibt wie es ist: Kein neues Baugebiet

  • schließen

Traunreut - Die Nachfrage war da, vor allem junge Frühlinger wollten in ihrem Dorf bauen - doch daraus wird nichts: die Grundstückseigentümer stellen sich großteils quer.

Ein neues Baugebiet in Frühling - das war der Plan des Stadtrates und auch einiger Frühlinger selbst: Bei einem "Bürgerdialog" im K1 im November 2016, wo über die Pläne diskutiert wurde, erklärten sich zehn junge Frühlinger spontan dazu bereit, in Frühling bauen zu wollen. Aber auch die Sorgen wurden schon damals geäußert, dass sich das Dorf durch ein neues Baugebiet arg verändern könnte.

Jetzt ist klar: Es wird nicht gebaut in Frühling. Auf der Stadtratssitzung am Donnerstag gab Bürgermeister Klaus Ritter bekannt, dass nur ein kleiner Teil der Grundstückseigentümer mit den Plänen einverstanden war. Die Stadt bekommt also keinen zusammenhängenden Grund für ein neues Baugebiet. Nur einzelne Eigentümer hätten zugestimmt, doch dies hätte dann einen baulichen Flickenteppich ergeben, der vom Landratsamt abgelehnt wurde.

Rund 100 Menschen wohnen momentan in Frühling. Insgesamt bis zu 34.000 Quadratmeter an Fläche hatte die Stadt für neue Bauvorhaben in Frühling im Blick.

xe

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser