„Zusammenhalten und füreinander da sein“

Traunreuter Kindergartenkinder basteln Weihnachtliches für Senioren

Kindergartenkinder Traunreut basteln für Senioren
+
Übergabe der Basteleien vor dem Mehrgenerationenhaus (von links: Angelika Zunhammer, Seniorenreferentin; Hans-Peter Dangschat, erster Bürgermeister; Erich Schindler, Pur Vital Pflegezentrum; Markus Singer, AWO-Seniorenzentrum; Veronika Ebner, MGH)

Traunreut - Ganz nach dem Motto „Zusammenhalten und füreinander da sein“ haben Traunreuter Kindergarten Kinder für die Senioren des AWO-Pflegeheims und des Pur Vital Seniorenheims Weihnachtliches gebastelt.

Zwei liebevoll dekorierte Bollerwägen und gleich mehrere bunte Kisten, alles randvoll mit hübschen Weihnachtsbasteleien, waren das Ergebnis der Idee, Alt und Jung auch in der momentanen Situation zusammenzubringen. Angelika Zunhammer, Stadträtin und Referentin für Seniorenbetreuung und Veronika Ebner vom Traunreuter Mehrgenerationenhaus übergaben im Beisein von Bürgermeister Hans-Peter Dangschat Bastelschmuck der Traunreuter Kindergartenkinder an Leitungspersonal des AWO-Pflegeheims und des Seniorenheims Pur Vital.

„Zusammenhalten und füreinander da sein“ lautet ein Motto in dieser von der Coronapandemie geprägten Zeit. Wie das ganze sogar generationenübergreifend in die Praxis umgesetzt werden kann, zeigte das Engagement von Angelika Zunhammer und Veronika Ebner. Tatkräftig wurde die Idee, Selbstgebasteltes als Weihnachtsgruß an die Seniorenheime zu übergeben, organisiert und umgesetzt. Elf Kindergärten und KiTas im Stadtgebiet wurden dazu angefragt und waren gleich mit Feuereifer dabei.

Der fröhlich-bunte Weihnachtsschmuck soll den Senioren ein Lächeln schenken.

So entstand eine überwältigende Anzahl von über 500 Ornamenten, Fensterschmuck, Windlichtern, kleinen Engeln und weiteren Aufmerksamkeiten, die nun die Zimmer der insgesamt 230 Bewohner in den Einrichtungen schmücken werden. Auch mit Briefen soll den Senioren gezeigt werden, dass trotz eingeschränkter Kontaktmöglichkeiten an sie gedacht wird.

Die derzeitigen Hygieneregeln einhaltend fand die Übergabe der Basteleien zum Schutz der Senioren nicht vor Ort statt, sondern wurden den Vertretern der beiden Einrichtungen vor dem Mehrgenerationenhaus überreicht. Erich Schindler, Leiter des Pur Vital Pflegezentrums und Markus Singer, Sozialdienstleitung des AWO-Seniorenzentrums zeigten sich begeistert und betonten beide, wie wichtig diese Geste des Zusammenhalts für die alten Menschen gerade jetzt in dieser kontaktarmen Zeit sei. Ein großes Dankeschön richtete Seniorenreferentin Zunhammer noch an alle Kindergartenkinder und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KiTas und Kindergärten fürs Mitmachen.

Pressemitteilung Stadt Traunreut

Kommentare