Bibliothek soll Zugpferd sein

Gähnende Leere: Wie kommt neues Leben ins Trauna-Center?

+
  • schließen

Traunreut - Seit Jahren stehen jede Menge Geschäftsflächen im Trauna-Center leer: Nun geht es langsam an zwei Maßnahmen, die die Passage wieder beleben sollen. 

Eigentlich entschied sich der Stadtrat bereits im Oktober 2015 dafür, dass die Stadtbücherei ins Trauna-Center zwischen Kant- und Munastraße einziehen soll. Doch die Mietverträge sind noch immer nicht unterschrieben. Die Bibliothek könnte dort das Zugpferd werden, damit sich wieder neue Geschäfte in der Passage ansiedeln. In einem Bürgerentscheid sprach sich die Bevölkerung 2013 bereits gegen einen Neubau für die Bibliothek aus. Übergangsweise ist sie am Rathausplatz untergebracht.

Inzwischen haben die Eigentümer der Geschäftsflächen außerdem zugestimmt, dass die Passage begradigt und die Tiefgarageneinfahrt umgestaltet werden kann. Noch ist die Passage ziemlich verwinkelt. 

Reinhard Schroll wollte durch einen Antrag erfahren, wie sich die Mietkosten für die Bücherei gegenüber einem theoretischen Neubau darstellen würden. Doch das Thema wurde vom Stadtrat vertagt und kommt erst Mitte Februar wieder auf die Tagesordnung. 

Nach einer Entscheidung des Stadtrates, wenn die Mietkosten bekannt sind, könnte dann auch ein Planungsbüro mit einem Funktions- und Gestaltungskonzept für die neue Stadtbücherei in der Passage beauftragt werden. Auch Fördermittel könnten dann beantragt werden. 

xe

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser