Männer greifen am Bahnhof wahllos Passanten an

Massenschlägerei und Messerattacke in Traunreut

Traunreut - Nach einer Massenschlägerei am Bahnhof betrank sich ein 26-Jähriger und attackierte mit einem Bekannten anschließend unschuldige Passanten.

Am späten Freitagnachmittag des 3. März kam es am Bahnhof in Traunreut zu einer ersten gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen einer größeren Gruppe von Jugendlichen und Migranten, bei der zumindest ein 26-jähriger Mann durch Schläge und Tritte erheblich verletzt wurde. Nach den bisherigen Feststellungen gerieten etwa 10 - 20 Männer am Bahnhof zunächst in einen verbalen Streit, der schließlich in einer Massenschlägerei endete. Noch bevor die von Zeugen verständigte Polizei am Bahnhof eintraf, entfernten sich alle Beteiligten.

In der Folge konsumierte der 26-Jährige bei einem Bekannten eine erhebliche Menge an Alkohol. Anschließend kehrte der stark alkoholisierte Mann mit einem Freund gegen 19.10 Uhr zum Bahnhof zurück, um den Jugendlichen zu suchen, der ihn zuvor verletzt hatte. Nach Zeugenberichten führten die beiden Männer dabei jeweils ein Messer und einen Prügel mit sich.

Stark alkoholisiert Unbeteiligte angegriffen

Am Bahnhof gingen beide Personen zunächst auf zwei Männer los, die im Wartehäuschen auf den Zug warteten. Auf einen dieser Männer wurde dann, laut Zeugenaussagen, auch mit dem Prügel eingeschlagen. Der Mann dürfte dabei auch Verletzungen erlitten haben.

Ein 16-jähriger Traunreuter, der sich vermutlich den beiden Aggressoren in den Weg stellte, wurde anschließend massiv mit einem Messer bedroht. Der Jugendliche konnte sich des Angriffs solange erwehren bis couragierte Passanten lautstark die Polizei riefen. Der Täter ließ daraufhin von dem Jugendlichen ab und ergriff zu Fuß die Flucht. Der junge Mann blieb glücklicherweise unverletzt.

Den anrückenden Polizeibeamten gelang es im Rahmen der sofortigen Fahndung den Angreifer in Tatortnähe zu stellen. Bei der Durchsuchung wurde auch das Tatmesser aufgefunden und sichergestellt. Der Mann wurde anschließend vorläufig festgenommen. Da er weiterhin sehr aggressiv war, wurde er nach erfolgter Blutentnahme in den Haftraum verbracht und ausgenüchtert.

Polizei Trostberg bittet um Hinweise

Beide Vorfälle am Bahnhof in Traunreut wurden von mehreren unbeteiligten Zeugen beobachtet. Die Polizei bittet diese Zeugen aber auch die beiden attackierten Männer, die vermutlich wichtige sachdienliche Hinweise machen können, sich zu melden. Möglicherweise existieren von diesen Vorfällen auch Bild-/Videoaufzeichnungen. Hinweise erbittet die Polizei Trostberg unter der Telefonnummer: 08621/98420.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser