Eine weitere Festnahme auch in Mühldorf

Traunreuter Drogenhändler hat Kokain und Marihuana im Haus

Traunreut/Mühldorf - Erfolgreich verlief der gestrige Montag für die zivilen Beamten der Operativen Ergänzungsdienste Traunstein. Es konnten gleich zwei Männer mit Haftbefehlen festgenommen werden. 

Im ersten Fall konnte ein 34-jähriger Traunreuter in einer Wohnung festgenommen werden. Gegen den Mann bestand ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Traunstein wegen eines Verbrechens nach dem Betäubungsmittelgesetz. Er wurde bereits Mitte Juli 2018 zu einer siebenmonatigen Haftstrafe verurteilt. Der Traunreuter trat seine Haftstrafe jedoch nicht an und ignorierte einfach seinen terminierten Strafantritt. 

Am Montagnachmittag klickten jedoch die Handschellen. Bei der Durchsuchung des Festgenommen fanden die Beamten dann noch eine geringe Menge Kokain und mit richterlichen Beschluss folgte anschließend eine Wohnungsdurchsuchung. Hier kam dann noch Marihuana zum Vorschein und es ergaben sich Indizien und Hinweise, dass der Traunreuter auch regen Handel mit Rauschgift betrieben hat. Nun läuft ein erneutes Straf- und Ermittlungsverfahren gegen den 34-jährigen wegen verschiedener Delikte nach dem Betäubungsmittelgesetz. Der Mann kam noch am Abend in die Justitzvollzugsanstalt Bernau, sitzt hier die nächsten sieben Monate ab und wartet dort auf den Ausgang seiner neuen Strafverfahren. Ob es "nur" bei den sieben Monaten im Gefägnis bleibt, erscheint mehr als fraglich. 

Die zweite erfolgreiche Festnahme können die Beamten der Zivilen Einsatzgruppe Traunstein in Mühldorf melden. Ein 24-jähriger Mühldorfer wurde vom Amtsgericht Mühldorf mit Haftbefehl gesucht. Im April 2018 kam es zu einer Verurteilung mit neunmonatiger Jugendstrafe auf Bewährung wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz. Der Mühldorfer hielt sich jedoch nicht an diese Bewährung und wurde straffällig. Anfang August 2018 kam es deshalb zum Bewährungswiderruf und schließlich zum Erlaß eines Haftbefehls, weil der 24-Jährige untertauchte. 

Am Montagnachmittag klickten auch für ihn die Handschellen und die zivilen Polizisten nahmen ihn an seiner Arbeitsstelle fest. Hier zeigte er sich völlig überrascht und ließ sich mit gesenktem Kopf widerstandslos festnehmen. Er wird nun die nächsten neun Monate in der Justizvollzugsanstalt Mühldorf verbringen.

Pressemeldung OED Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser