Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

MdL Klaus Steiner

Neubau von Behindertenfachwerkstatt der Chiemgau Lebenshilfe-Werkstätten wird mit 4,5 Millionen Euro gefördert

München/Traunreut - Mit bis zu 4.535.7000 Euro wird der Neubau einer Behindertenfachwerkstatt in Traunreut gefördert.

Die Meldung im Wortlaut

Der Neubau einer Behindertenfachwerkstatt der Chiemgau-Lebenshilfe-Werkstätten GmbH für Menschen mit psychischer Behinderung am Standort Oderberg in Traunreut, wird mit bis zu 4.535.7000 Euro gefördert, dies teilte die Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, Ulrike Scharf, auf Anfrage von Stimmkreisabgeordneten Klaus Steiner mit. „Inklusion stärkt den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Ich setze mich für ein Bayern ein, in dem für alle Menschen – unabhängig ob mit oder ohne Behinderung – Teilhabe und ein selbstbestimmtes Leben möglich sind“, so Steiner. Darüber hinaus können mit dem Neubau der Fachwerkstatt künftig 120 Arbeitsplätze geschaffen werden. Steiner setzte sich schon seit längerem beim Sozialministerium für einen Neubau ein.

Werkstätten ermöglichen Menschen mit Behinderung eine an ihren individuellen Stärken und Fähigkeiten orientierte berufliche Bildung und Beschäftigung. In den Werkstätten steht der Mensch mit seinen individuellen Fähigkeiten im Fokus. Menschen mit Behinderung werden hier zielgerichtet unterstützt und die Weiterentwicklung gefördert. In den Werkstätten wird Inklusion gelebt!
Mit dem Neubau der Fachwerkstatt in Traunreut können 120 Arbeitsplätze geschaffen werden.

Derzeit gibt es in Bayern bereits rund 37.000 Plätze in Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Insgesamt reichte die Staatsregierung für ganz Bayern im letzten Jahr rund 96,4 Millionen Euro zur Förderung der beruflichen Inklusion aus.

Pressemitteilung MdL Klaus Steiner

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare