Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sänger aus fünf Landkreisen

Old-Young-Bach - Symphonisches Chorkonzert im K1 in Traunreut

Der letzte Schliff. Probenwochenende der über 70 Sängerinnen und Sänger am 22. und 23. Oktober für das
Konzert Anfang November im K1.
+
Der letzte Schliff. Probenwochenende der über 70 Sängerinnen und Sänger am 22. und 23. Oktober für das Konzert Anfang November im K1.

Seit Ende Mai probt ein Projektchor, bestehend aus über 70 Sängerinnen und Sängern, unter der Leitung von Kantor Matthias Bertelshofer für seinen Auftritt am 6. November um 19.30 Uhr im K1 Kultur- und Veranstaltungszentrum in Traunreut.

Die Meldung im Wortlaut:

Traunreut - In einer Sternstunde strahlenden barocken Glanzes erklingen zwei festliche und symphonisch besetzte Werke des 18. Jahrhunderts: „Auf, schmetternde Töne der muntern Trompeten“, ein wenig gespieltes Dramma per musica (weltliche Kantate) des altehrwürdigen Bach-Vaters (Johann Sebastian), ursprünglich komponiert zum Namenstag August des III. von Polen, und schließlich das „Magnificat“ seines Sohnes Carl Philipp Emanuel mit seinen virtuosen Chorsätzen und Arien. Mit von der Partie ist das 26-köpfige Orchester „La Banda“, ein Profiorchester, das ausnahmslos auf historischen Instrumenten musizieren wird. Neben dem kompletten Streicher- und Continuoapparat ergänzen Traversflöten, Oboen, Fagott, historische Pauken, drei Barocktrompeten und zwei Naturhörner das Ensemble zu einem strahlenden Klangkörper. Diana Plasse (Sopran), Tamara Obermayr (Alt), Konstantin Igl (Tenor) und Martin Burgmair (Bass) werden zusammen mit dem Orchester die Arien und Duette singen.

Der Titel des Konzertprojektes lautet „Old-Young-Bach“ und hat sich zum Ziel gesetzt Brücken zu schlagen und scheinbare Gegensätze auf eine fruchtbare Weise zusammenzubringen, klassische Musik zu entstauben und Menschen einander näher zu bringen.

Die Sängerinnen und Sänger des Chores kommen aus insgesamt fünf Landkreisen (Traunstein, Rosenheim, Berchtesgadener Land, Altötting und Mühldorf a. Inn) und 26 verschiedenen Ortschaften. Das Alter der Mitwirkenden reicht von Mitte zwanzig bis über siebzig.

Das Konzert wird veranstaltet von der ev.-luth. Kirchengemeinde Traunstein und u.a. unterstützt aus Mitteln des Kulturfonds Bayern durch das bayerische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, des Landkreises Traunstein, der Stadt Traunreut und dem Freundeskreis für Kirchenmusik an der ev. Auferstehungskirche e.V. Karten sind erhältlich über das K1 in Traunreut unter +49 8669 857-444, www.k1-traunreut.de, an der Tageskasse (Di-Fr 11-15 Uhr) und an der Abendkasse.

Daten im Überblick:

Titel: Old-Young-Bach

Untertitel: Symphonisches Chorkonzert

Datum: 06. November 2022

Uhrzeit: 19.30 Uhr

Ort: k1 Kultur- und Veranstaltungszentrum Traunreut, Saal

Eintritt: 30 € (erm. 20 € für Schüler- und Stundent*innen)

Mitwirkende: Diana Plasse (Sopran)

Tamara Obermayr (Alt)

Konstantin Igl (Tenor)

Martin Burgmair (Bass)

Barockorchester „La Banda“

Kantorei Traunstein & Projektchor

Matthias Bertelshofer (Leitung)

Pressemeldung der Evangelisch - Lutherische Kirchengemeinde Traunstein - Chieming – Waging

Kommentare