Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Öffnungszeiten angepasst

Schnelltest-Zentrum in Traunreut erweitert Kapazitäten

Eine Testkassette mit einem negativen Antigen-Schnelltest auf das Coronavirus.
+
Ab Montag, den 10. Mai werden die Testkapazitäten um etwa ein Viertel erhöht. (Symbolbild)

Traunreut - Das am Karfreitag eröffnete Antigen-Schnelltest-Zentrum auf dem Parkplatz des Traunreuter Kulturzentrums k1 wird von den Bürgerinnen und Bürgern der Region sehr gut angenommen.

Die Medienmitteilung im Wortlaut

Ab Montag, den 10. Mai werden daher die Testkapazitäten um etwa ein Viertel erhöht werden. Auch werden die Öffnungszeiten erweitert, so dass etwa Arbeitnehmer oder Schüler in Präsenzunterricht das Angebot besser nutzen können. Des weiteren ist der telefonische Buchungsservice ausgeweitet worden.

Änderungen ab Montag, den 10. Mai

  • Neue Öffnungszeiten: werktags Montag bis Freitag 7.30 Uhr bis 17.30 Uhr
  • Samstags weiterhin von 9.30 Uhr bis 16 Uhr
  • Tägliche Kapazität werktags: 408 Tests
  • Kapazität Samstags: 312 Tests
  • 7:30 Uhr bis 8:30 Uhr: 24 Termine
  • 8:30 Uhr bis 15:30 Uhr: 48 Termine pro Stunde (gesamt: 336 Termine)
  • 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr: 24 Termine pro Stunde (gesamt: 48 Termine)
  • Erweiterung des telefonischen Buchungsservices: Nur werktags Montag bis Freitag: 10 Uhr bis 14 Uhr

Die Testung im Traunreuter Schnelltestzentrum wird über das Verfahren des Rachenabstrichs praktiziert. Dies ist meist angenehmer als die Untersuchung über die Nasenschleimhaut. Vor allem Kinder tolerieren das Vorgehen viel besser.

Mit Hilfe der neuen Antigen-Schnelltest-Zentren können auch symptomfreie Personen, die sich mit Corona infiziert haben, erkannt werden. Dadurch werden weitere Infektionsketten schneller unterbrochen, vulnerable Gruppen geschützt und die Pandemie kann eingedämmt werden.

Allgemeine Hinweise zum Ablauf der Antigen-Schnelltestung

Vor einer Testung wird über das Termin-Portal traunreut.probatix.de ein Termin gebucht. Nach erfolgter Terminbuchung erhält man eine Bestätigung mit einem QR-Code zur eindeutigen Identifizierung, einer Beschreibung des Testablaufs, einer Anfahrtsbeschreibung, den genauen Termindaten und den medizinischen Informationen zum Test. Alternativ ist auch eine telefonische Buchung unter 089 693 146474 möglich.

Zum vereinbarten Termin durchläuft man folgende Stationen im Zentrum: Als erstes findet ein Check-in statt, zu der die Buchungsbestätigung mit QR-Code und Lichtbildausweis mitgebracht werden. Anschließend erfolgen die Testung und die Auswertung. Innerhalb von ca. 20 Minuten erhält man per E-Mail, QR-Code oder vor Ort ausgedruckt den Befund. Auf dem gesamten Gelände und auch im Fahrzeug gilt FFP2-Maskenpflicht.

Die Zufahrt zum Testzentrum erfolgt über die Banaterstraße und ist ausgeschildert. Das Testzentrum ist auf einen “Drive-Through” Betrieb ausgelegt. Die Bürger müssen zu keinem

Zeitpunkt ihr eigenes Fahrzeug verlassen. Selbstverständlich ist es auch möglich zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu dem Testtermin zu erscheinen. Es wird darum gebeten, pünktlich zum vereinbarten Termin zu kommen.

Das Zentrum ist für die Bürgerinnen und Bürger kostenfrei. Laut der Corona-Testverordnung hat jeder Bundesbürger oder diejenigen, die ihren gewöhnlichen Aufenthaltsort in der Bundesrepublik haben, auf mindestens einen Antigen-Schnelltest pro Woche.

Alle Informationen zum Schnelltest-Zentrum sind unter traunreut.probatix.de oder auf der Internetseite der Stadt Traunreut unter www.traunreut.de/corona veröffentlicht.

Medienmitteilung Stadt Traunreut

Kommentare