Kripo sucht Zeugen

Unbekannter betatscht junge Frau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Wie erst jetzt bekannt wurde, griff ein Unbekannter im September eine junge Frau auf einem Parkplatz an. Er betatschte sie und ließ erst von ihr ab, als sie sich vehement wehrte.

Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, kam es am Abend des 19. September in Traunreut zu einem sexuellen Übergriff auf eine junge Frau. Die Ermittler der Kripo Traunstein hoffen, durch die Veröffentlichung der Täterbeschreibung auf Hinweise von Zeugen.

Die junge Frau aus dem Landkreis Traunstein war am Donnerstag, 19. September, um 19.50 Uhr auf dem Parkplatz in der Eichendorffstraße, als ein unbekannter Mann ihr von hinten an die Schulter fasste, sie umdrehte und gegen ein Auto drückte. Der Täter betatschte das Opfer und flüchtete, als die junge Frau sich resolut wehrte.

Jetzt entschloss sich das Opfer, Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Die Frau konnte den Unbekannten dabei folgendermaßen beschreiben:

  • Männlich, ungefähr 40 Jahre oder älter, etwa 175 cm groß, normale, schlanke Figur, trug keinen Bart, keine Brille. Der Mann sprach bayerische Mundart, war dunkel gekleidet, trug eine lange Hose, eine Baseballkappe und darüber die Kapuze eines Kapuzenpullis.

Die Ermittlungen in diesem Fall von sexueller Nötigung wurden von der Kripo Traunstein übernommen. Die Beamten wenden sich mit folgenden Fragen an mögliche Zeugen oder Hinweisgeber:

  • Wer hat am Donnerstag, 19. September 2013, abends gegen 19.50 Uhr auf dem Parkplatz in der Eichendorffstraße in Traunreut Beobachtungen gemacht, die in Zusammenhang mit der Tat stehen können?
  • Wer kennt einen Mann, auf den die obige Beschreibung zutrifft?
  • Wer kann sonst Hinweise in diesem Fall geben?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer 0861 / 98730 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser