Taekwon-Do-Schule Könnecke 

Taekwon-Do lernen für jedermann und fast überall in der Region

+
Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene können Taekwon-Do bei Könnecke lernen. Und das an 10 regionalen Standorten.
  • schließen

Traunreut - Was klein angefangen hat, ist mittlerweile etablierter denn je. An über 10 Standorten in unserer Region bietet die Taekwon-Do-Schule Könnecke Kurse für Mädchen und Jungs, von jung bis alt an. Dabei wird mehr als nur ein Kampfsport gelehrt:

2001 fing alles ganz klein an. Thomas Könnecke, damals noch Student, eröffnete seine erste Kampfkunstschule in den Räumlichkeiten der Traunpassage in Traunreut. Dabei sollte es aber nicht bleiben. Mittlerweile, 16 Jahre später, hat sich die Taekwon-Do-Schule Könnecke an zehn Standorten in unserer Region niedergelassen und wird von vier hauptberuflichen und einem nebenberuflichen Standortleiter geführt.

Was macht Könnecke aus?

Lehrer und Gründer der Schulen Thomas Könnecke während einer Taekwon-Do-Prüfung

Ziel war es schon immer sich von reinen Kampfsportvereinen abzuheben. Natürlich wird bei Könnecke der koreanische Kampfsport gelehrt, dabei stehen aber auch die Stärkung von Durchsetzungsvermögen, Zielstrebigkeit und Willensstärke im Mittelpunkt. Ziel ist es aus jedem Schüler das Beste herauszuholen. Alles unter dem Motto "Entfessle deine Stärken". Vor allem im Alltag, Schul- und Berufsleben lassen sich die Techniken gut einsetzten. Somit bieten die Taekwon-Do-Schulen Könnecke auch verschiedene Programme für jung und alt an. 

Welche Kurse gibt es?

Für Kindergarten- und Vorschulkinder gibt es die sogenannten Pandakids. Dort werden grundmotorische Fähigkeiten und Sicherheitsregeln vermittelt. Der Umgang mit Fremden und was zu tun ist, wenn man beispielsweise in einem Kaufhaus verloren geht und vieles mehr stehen auf dem "Lehrplan". Für Grundschulkinder und Jugendliche sind die Taekwon-Do Stunden in entsprechende Altersgruppen aufgeteilt. Dabei wird der Lernerfolg nicht dem Zufall oder der Willkür überlassen. Durch ein speziell entwickeltes Lernsystem, wird der Lernfortschritt schriftlich dokumentiert. Ein spezielles Prüfungssystem hilft dabei, die Motivation der Kinder hoch zuhalten. Neben der koreanischen Kampfkunst werden aber auch Werte wie Disziplin, Respekt, Teamwork, usw. vermittelt.

Taekwon-Do ist auch im Erwachsenenalter noch möglich

Wer schon erwachsen ist, kann trotzdem kommen. Bei den Könnecke-Schulen sind auch Teilnehmer über 50 Jahren herzlich willkommen. Neben den Taekwon-Do Kursen wird an zwei Standorten (Traunreut und Surtal) das Fit&Fight-Programm angeboten, welches sowohl Selbstverteidigungselemente als auch ein Fitness-Kickboxprogramm beinhaltet. Besonders bei Mädchen und Frauen findet es großen Anklang.

Könnecke: Taekwon-Do lernen an 10 regionalen Standorten

An welchen Standorten gibt es die Könnecke-Schulen?

Auch an den Standorten Salzburg und Siegsdorf kann ab sofort Taekwon-Do Unterricht bei Könnecke genommen werden. Nach wie vor wird aber auch in Traunreut, Surtal, Traunstein, Waging, Trostberg, Grassau, Teisendorf, Bad Reichenhall und Schönau am Königssee unterrichtet. 

Kostenloses "Reinschnuppern" ist möglich

Wer sich noch nicht ganz schlüssig ist, ob Taekwon-Do das Richtige ist, kann sich gerne in einer kostenlosen und unverbindlichen Schnupperstunde vom Unterricht überzeugen. 

Kontakt 

Thomas Könnecke
Taekwon-Do Center
Telefon: 08669 / 786 751
E-Mail: info@kampfkunst.bayern
www.kampkunst.bayern

-ANZEIGE-

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser