Tanzschule Heartbeat in Traunreut

Mit viel Herzblut zum Erfolg getanzt

+
Die Showgruppe Riddim Cubes sind mehrfache deutsche und Europa-Meister unter der Leitung von Gabi Kernbüchl-Strauss. Fotografiert von Sportfotograf Ernst Wukitz.

Traunreut - "Lebe deinen Traum" heißt es ja so schön. Die Realität sieht leider oft anders aus und man sitzt doch wieder in seinem langweiligen Büro und träumt weiter. Denn es gehört schon Mut, Engagement und viel Herzblut dazu, den Schritt ins Ungewisse zu wagen. 

Gabriele Kernbüchl-Strauss hat es gewagt: als sie ihre Tanzschule Heartbeat in Traunreut vor drei Jahren eröffnet hat, war es ein Sprung ins kalte Wasser. Doch der hat sich gelohnt. Die Tanzschule boomt und die Begeisterung, den "Herzschlag" spüren auch die Schüler. 

chiemgau24Der Name "Heartbeat" verrät es ja schon. Du bist mit vollem Herzen dabei, oder?

Inhaberin und Chefin der Tanzschule Heartbeat, selber Tanzlehrerin, Ehefrau und Mama: Gabi Kernbüchl-Strauss

Gabi Kernbüchl-Strauss: Mir macht Tanzunterricht sehr viel Spaß, darin hab ich mich selbst gefunden. Ich liebe es zu beobachten, wie die Tanzschüler sich von Stunde zu Stunde steigern und daran wachsen - das ist das direkte Feedback meiner Arbeit. Ich freue mich sehr drüber, dass die Tanzschule in Traunreut so einen guten Anklang findet und immer voll ist! So macht es uns allen umso mehr Spaß jedem das Tanzen beizubringen! Dankeschön dafür!

chiemgau24
: Was ist das besondere an Deinem Beruf?

Als Tanzlehrerin muss ich vielseitig sein: Bei den Kinderkursen geht es um die musikalische Früherziehung und das spielerische Kennenlernen des eigenen Körpers. Kinder sind sehr neugierig, wollen vieles ausprobieren, haben noch keine Hemmungen und lernen sehr schnell - genau da setze ich an. Jeder Erwachsene, der mal im Kindesalter getanzt hat, hat eine ganz andere Körperwahrnehmung und tut sich koordinativ viel leichter, als jemand der erst später anfängt.

chiemgau24: Warum ist Tanzen der ideale Ausgleich zum Alltag? 

Oft steckt man doch den ganzen Tag mit dem Kopf in der Arbeit, dann sollte man am Abend abschalten und sich ein bisschen bewegen. Und gleichzeitig auch Zeit mit dem Partner verbringen. Mein Ziel ist es, den Paaren eine schöne Stunde zu bieten, dass sie danach lächelnd heim gehen. Das tanzen lernen geht da nebenbei - und so gibts auch gleich ein Erfolgserlebnis. Ich hole jeden da ab, wo er steht und gebe mir viel Mühe, um jeden Lerntyp zu bedienen. Und so begleite ich die Paare von den Anfängerkursen oder Hochzeitskursen in alle Richtungen, bis zu den Tanzkreisen, auf Wunsch auch mit Privatstunden.

chiemgau24 : Mit Tanzen bleibt man also jung?

Absolut. Das Tanzen macht nicht nur Spaß - durch die Bewegung wird die Gesundheit gefördert, man trainiert den Körper ohne drüber nachzudenken, und vor allem trainiert man die grauen Zellen. Studien haben bewiesen - tanzen beugt Alzheimer vor.

chiemgau24 : Was bietest du sonst noch in deiner Tanzschule Heartbeat an? 

Besonders beliebt sind meine "Urban Styles"-Kurse. Dort lernen die Jugendlichen coole, neue Moves, die richtige Technik, außergewöhnliche Figuren, im Vordergrund steht der Spaß. In den Gruppen werden soziale Kontakte gestärkt, Umgang miteinander, Rücksichtnahme, sie helfen sich gegenseitig, da entstehen nebenbei auch starke Freundschaften. Oft kommt einem die Pubertät in die Quere - umso wichtiger ist es Selbstbewusstsein und auch Körperbewusstsein zu stärken. Was eignet sich besser dafür als Tanzen? Für alle Fitnessbegeisterten gibts Zumba und Bodyfitness, ich biete aber auch Yoga an oder spezielle Salsa-Kurse. Es findet sich bestimmt für jeden das Richtige. Übrigens auch eine tolle Idee zu Weihnachten, so ein Tanzgutschein. Meldet euch bei uns wir beraten Euch gern!

chiemgau24 : Du lebst deinen Traum, würdest du das so sagen?

Auf jeden Fall. Als ausgebildete ADTV-Tanzlehrerin, HipHop Trainerin, Salsa Instructor, Choreografin und Leiterin der Showgruppe Riddim Cubes, auf die ich sehr stolz bin, mache ich genau das, was ich liebe. Mein Tanzstudio spiegelt meine Persönlichkeit wider, es ist bunt und vielseitig und mir macht jeder Tag aufs Neue so viel Spaß. Natürlich ist es nicht immer leicht, als Ehefrau und Mama eines vier jährigen Sohnes, alles unter einen Hut zu bringen. Aber mit der Unterstützung meiner Familie ist dieser Traum wahr geworden.

chiemgau24: Danke Gabi, für das Interview und noch weiterhin viel Erfolg mit deiner Tanzschule Heartbeat!

Tanzen aus Leidenschaft

Übers Tanzstudio Heartbeat

2014 in Traunreut eröffnet, bietet die Tanzschule Heartbeat für jedes Alter und jeden Charakter das Richtige. Ob Kurse für die Kleinen, Salsa für die Großen und HipHop für die Teenies, bei Gabi Kernbüchl-Strauss und ihrem Team ist man in besten Händen. Immer an ihrer Seite ist Michael Wiedemann -  der werdende Tanzlehrer unterrichtet Erwachsene vom Grundkurs über Spezialkurse bis zu den Tanzkreisen und natürlich auch Kinder ab 3 Jahren. Im HipHop Bereich hat sie zwei sehr engagierte Coaches, die sie über Jahre begleiten - Lisa Grafetstätter und Daniela Waltrich. Für die Jumpstyle Kurse ist Veronika Miller verantwortlich, ebenfalls eine langjährige Tänzerin. Im Fitness Bereich sorgen Nadine Watzl in Bodyfitness und Susanne Nachreiner in Zumba für ausreichend Action, sowie die freiberufliche Mitarbeiterinnen Sabrina Mayer und Paula Quintero. Ihr Mann Florian Kernbüchl leitet den Gastronomiebereich der Tanzschule und sorgt hinter der Bar dafür, dass keiner vor, während und nach den Kursen verdurstet.

Regelmäßig finden in der Tanzschule Heartbeat auch Tanzpartys statt, für alle die auch außerhalb der Kurse loslegen möchten. DJ Michi sorgt hier für den richtige Sound. Auch die beliebten Tanzshows "Oans wean" sind von Gabi Kernbüchl-Strauss initiiert, die nächsten Termine findet man demnächst auf der Homepage. Das Tanzherz schlägt in Traunreut eben ein kleines bißchen höher, als woanders!

Kontakt

Tanzschule Heartbeat
Waginger Str. 5
83301 Traunreut

Tel: 08669-3498643
Mobil: +49162 7511 488 ​
Email: info@heartbeat-tanzen.com

Tanzschule Heartbeat bei Facebook

- ANZEIGE - 

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser