Medienmitteilung Stadt Traunreut

Umsetzung der Corona-Beschränkungen in Traunreut

Traunreut - Ab heute gelten die teilweise verlängerten bzw. vertieften Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie der Bundes- und Staatsregierung.

Auch in der Stadt Traunreut betreffen diese Maßnahmen einige Einrichtungen. Bürgermeister Hans-Peter Dangschat erläutert dazu: „Der Schutz und die Sicherheit unserer Bürgerinnen, Bürger als auch der Beschäftigten stehen klar im Vordergrund. Daher müssen wir natürlich jetzt diese Vorgaben umsetzen. Sobald die Infektionszahlen sinken und Lockerungen möglich werden, möchte ich diese für unsere städtischen Einrichtungen zulassen. Wir werden versuchen, unter den gegebenen Voraussetzungen einen größtmöglichen Service anzubieten. Beispielsweise werden wir einen Rückgabe- und Abholdienst in der Stadtbücherei einrichten und dies auch zusätzlich an den drei Adventssamstagen im Dezember von 10 Uhr bis 13 Uhr. Selbstverständlich sind wir in allen Einrichtungen telefonisch und per E-Mail erreichbar. Auf eine Einführung einer Maskenpflicht kann im Stadtgebiet von Traunreut derzeit noch verzichtet werden.“

Folgende Einrichtungen sind derzeit von den Regelungen betroffen:

Städtisches Hallenbad: Vorläufig bis Jahresende ist das Hallenbad geschlossen.

k1 Kulturzentrum: Bis Ende Dezember finden im k1 keine Veranstaltungen statt. Bereits erworbenen Tickets für aktuell abgesagte oder verschobene Veranstaltungen können zurückgegeben werden oder behalten ihre Gültigkeit für einen neuen Termin. Die k1 Kasse ist zu den bekannten Zeiten geöffnet und die Tickethotline ist ebenfalls wie üblich erreichbar.

Stadtbücherei: Die Bücherei ist derzeit geschlossen. Ein Rückgabe- und Abholdienst steht den Lesern nur nach vorheriger telefonischer oder schriftlicher Bestellung (per E-Mail) zu den bekannten Öffnungszeiten zur Verfügung. Diese werden auf die drei Adventssamstage im Dezember von 10 bis 13 Uhr noch ausgeweitet. Die Medien können nach der Terminvergabe mit einem Tag Vorlauf gegen Vorlage des Leserausweises dann persönlich am Büchereieingang unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen abgeholt werden. Details zur Bestellung finden Sie auf der Homepage www.traunreut.de/stadtbuecherei oder dem WebOPAC der Stadtbücherei.

Stadtarchiv: Ein persönlicher Besuch des Archivs ist vorläufig nicht möglich. Telefonisch und per E-Mail stehen die Mitarbeiter gerne zur Verfügung.

Sing- und Musikschule Traunwalchen: Musikschulen sind von den Maßnahmen erst ab einer Inzidenz ab 200 betroffen. Daher findet aktuell der Unterricht weiter statt. Digitale Unterrichtsangebote werden parallel vorbereitet.

Schülerbeförderung: Mit Beginn der vorgezogenen Weihnachtsferien wird die Schülerbeförderung ab 21. Dezember eingestellt.

Volkshochschule Traunreut: Die VHS ist von der Schließung ab 1. Dezember teilweise betroffen. Bestimmte Angebote sind weiterhin auch in Präsenz durchführbar. Über die genauen Details informiert die VHS unter www.vhs-traunreut.de

Alle Maßnahmen gelten derzeit vorläufig bis Jahresende.

Medienmitteilung Stadt Traunreut

Rubriklistenbild: © Sina Schuldt

Kommentare