Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Modern und flexibel aufstellen

Vorbereitung zur Gründung eines Kommunalunternehmens im Stadtrat Traunreut beschlossen

Rathaus Traunreut.
+
Rathaus Traunreut.

„Wie kann oder muss sich eine Verwaltung flexibel und modern aufstellen, um auch gemeinsam mit privaten Partnern Projekte in der heutigen Zeit umsetzen zu können?“ – diese Frage beschäftigt den Ersten Bürgermeister Hans-Peter Dangschat, den Stadtrat sowie die Verwaltung der Stadt Traunreut schon seit geraumer Zeit. Der Stadtrat hat nun in seiner letzten Sitzung einen richtungsweisenden Beschluss gefasst: für Traunreut soll nach reiflicher Prüfung und Vorbereitung ein eigenständiges Kommunalunternehmen gegründet werden.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunreut - Aufgabe des Kommunalunternehmens soll es sein, wichtige wirtschaftliche und strukturelle Projekte im Bereich Stadt- und Innenstadtentwicklung anzudenken und umzusetzen. Dabei kann ein Kommunalunternehmen die Vorteile beider Seiten – der privaten Wirtschaft aber auch der öffentlichen Verwaltung – nutzen.

Damit kann es auf Augenhöhe mit privaten Eigentümern, Unternehmen sowie Investoren agieren. „Nachdem wir bei Gesprächen mit potenziellen Projektbeteiligten feststellen mussten, dass eine Kooperation zwischen der Verwaltung mit ihren teilweise langatmigen und komplizierten Regularien und der auf Schnelligkeit bedachten Unternehmen immer komplizierter wird, haben wir uns entschlossen, einen eigenen Weg zu gehen und ein städtisches Unternehmen für diese Zwecke zu gründen. Das Kommunalunternehmen kann hier als Partner und Initiator dienen und bei Bedarf sogar Projekte eigenständig umsetzen. Es soll als eine Art Dachorganisation für Immobilienaufgaben und Projektentwicklungen der Stadt dienen“, erläuterte Bürgermeister Dangschat innerhalb der Sitzung die Grundidee dieser Neuentwicklung.

Die Vorteile dieser Unternehmensneugründung wurden von Rechtsanwalt Dr. Stefan Detig den Mitgliedern des Stadtrates vor Ort vorgestellt. So kann das Kommunalunternehmen, das wie z.B. eine GmbH eine eigene Rechtsform darstellt, aufgrund der schlanken Strukturen schnell und flexibel reagieren und agieren - und dies trotz der Situation, dass die Stadt alleiniger Anteilseigner ist. Diese Tatsache hat zur Folge, dass das Kommunalunternehmen auch öffentliche Fördergelder, z.B. im Bereich des Wohnungsbaus, empfangen darf. Auftrag des Stadtrates an die Verwaltung ist es nun, die Grundlagen wie z.B. die Unternehmenssatzung zu erarbeiten sowie die Besetzung der notwendigen Gremien des Unternehmens vorzubereiten und die weiteren Beschlüsse für den Stadtrat vorzubereiten.

Pressemitteilung Stadt Traunreut

Kommentare